DEL Teams

CHL: Bremerhaven gewinnt bei CHL-Debüt – Eisbären Berlin unterliegen

Die Pinguins Bremerhaven haben ein perfektes Debüt in der Champions Hockey League hingelegt: Die Norddeutschen setzten sich bei TPS Turku trotz des Ausfalls der Paradereihe mit 2:1 durch. Die Eisbären Berlin unterlagen derweil Tappara Tampere mit 1:6.

Bremerhaven benötigte in Turku einige Minuten, um die Nervosität abzulegen, schaffte es dann aber, gegen die favorisierten Finnen auf Augenhöhe zu spielen. In der 38. Spielminute nutzte Stanislav Dietz ein Powerplay, um die Gäste in Führung zu bringen. Nach dem Seitenwechsel schlug Nino Kinder (46.) in Unterzahl für Bremerhaven zu und baute die Führung aus. Turku konnte in der Schlussminute nur noch verkürzen.

In Berlin lieferten sich die Eisbären und die Gäste aus Tampere ein munteres Spiel, in dem die Hausherren nach ersten Seitenwechsel den Faden verloren. Binnen sieben Minuten zog Tappara auf fünf Tore davon. Im Schlussabschnitt betrieb Matt White (42.) für die Hauptstädter Ergebniskosmetik, doch Waltteri Merelä (48.) stellte den alten Abstand wieder her, der bis zur Schlusssirene bestand hatte.

Bereits am Samstag geht in der CHL weiter. Dann spielen die Adler Mannheim bei Lukko Rauma vor (18:00 Uhr) und die Red Bulls werden bei Rögle Ängelholm erwartet (19:05 Uhr). SPORT1 zeigt beide Partien im Livestream. Am Sonntag werden die Pinguins Bremerhaven um 14:35 Uhr bei den Växjö Lakers erwartet und die Eisbären Berlin empfangen Skellefteå AIK. SPORT1 zeigt beide Partien live.

www.del.org, Pic: Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!