All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Caps holen ersten Punkt in der heurigen CHL-Saison

Die Vienna Capitals haben in der Gruppenphase der Champions Hockey League erstmals angeschrieben. Das Team von Head-Coach Dave Cameron musste sich den Aalborg Pirates erst in der Overtime geschlagen geben. Die Treffer, bei der 2:3-Niederlage in der Erste Bank Arena, erzielten mit Peter Schneider (7. Min., PP1) und Rafael Rotter (32. Min., PP1) zwei der zwölf Österreicher im Line-Up. Am Donnerstag haben die Vienna Capitals bereits die Chance in Aalborg an den Piraten Revanche zu nehmen (Face-Off: 19:30 Uhr).

Head-Coach Dave Cameron schickt dasselbe Line-Up wie am Donnerstag, bei der 1:4-Niederlage gegen Gruppenfavorit Frölunda Indians, auf das Eis. Das Tor hütet wieder Jean-Philippe Lamoureux.

Bereits nach wenigen Sekunden bekommen die Vienna Capitals das erste Powerplay. Kurz darauf sind die Hausherren aus Wien knapp dran am ersten Treffer. Marc-André Dorion scheitert mit einem Distanzschuss an der Stange (2. Min.). Chris DeSousa (2. Min.), Ali Wukovits (3. Min.) und Taylor Vause (5. Min.) prüfen ebenfalls Aalborgs-Goalie Ronan Quemener. Die hochkarätigen Chancen häufen sich. Innerhalb von wenigen Sekunden vergeben Kelsey Tessier, nach schöner Vorarbeit von Jamie Arniel, und Riley Holzapfel (7. Min.). Im zweiten Powerplay schlägt das Team von Head-Coach Dave Cameron dann zu. Schneider, schon zum Auftakt gegen Frölunda erfolgreich, trifft von den linken Hashmarks zum 1:0 (7. Min., PP1).

Ein Fehlpass von Kurt Davis im Spielaufbau führt zur ersten großen Möglichkeit für die Gäste aus Dänemark. Lamoureux bleibt im Eins-gegen-Eins mit Mike McNamee aber Sieger (14. Min.). Die Vienna Capitals sind weiterhin das bestimmende Team. Arniel probiert seinen Ex-Dornbirn-Kollegen Quemener mit einem Schuss aus halbrechter Position zu überlisten (17. Min.), Fischer klopft mit einem Bluelinier am Franzosen an (17. Min.). Vor dem Ende des ersten Drittels müssen die Caps noch eine brenzlige Phase überstehen. Während Ali Wukovits und Dominic Hackl auf der Strafbank sitzen, verhindert wieder Lamoureux Schlimmeres (20. Min.).

Im zweiten Drittel häufen sich die Chancen für Aalborg. Ein Mal rettet Lamoureux (21. Min.), ein anderes Mal geht die Scheibe nur knapp an der rechten Stange vorbei (21. Min.) und bei einem Break-Away verzieht, der gerade von der Strafbank kommende Aalborg-Stürmer, Emil Marcussen (25. Min.). In Minute 28 jubeln die Gäste über den Ausgleich. Zuerst rettet noch die Stange, der nächste Versuch von David Friedmann sitzt aber zum 1:1-Ausgleich (28. Min.). Nur 95 Sekunden später haben die Dänen die Partie gedreht. Jeppe Jul Korsgaard bezwingt Lamoureux im Eins-gegen-Eins zum 2:1 (30. Min.). Doch die Führung hält nicht lange. Ein sehenswertes Powerplay-Tor bringt nur zwei Minuten später den Ausgleich. Die Caps schnüren die Piraten im eigenen Drittel ein, die Scheibe läuft und Rafael Rotter knallt das Spielgerät vom rechten Bullykreis ins Netz von Quemener (32. Min., PP1).

Zum Start des Schlussdrittels haben die Vienna Capitals Glück. Bei einem Schuss von Aalborg rettet die Latte (41. Min.). Wien lässt ein Powerplay ungenützt. In Minute 46. scheitert Patrick Peter mit einem schönen Alleingang an Quemener (46. Min.). Die Referees verdonnern die Caps-Cracks zu einigen Strafen. Wien übersteht mit beherztem Kampf eine doppelte Unterzahl (51. Min.), lässt gleichzeitig eine doppelte Überzahl erfolglos verstreichen. DeSousa hat in der Schlussphase die Entscheidung auf dem Schläger. Die Scheibe fliegt aber knapp über das Tor (58. Min.).

In der Overtime, die die Vienna Capitals in Unterzahl bestreiten müssen, hat Aalborg das bessere Ende für sich. Thomas Spelling trifft im Powerplay genau in den Winkel (61. Min., PP1). Wien verliert somit gegen die Dänen mit 2:3 und nimmt aus dem zweiten CHL-Heimspiel einen Punkt mit.

Vienna Capitals – Aalborg Pirates 2:3 i. OT (1:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Tor Caps: Peter Schneider (7. Min., PP1), Rafael Rotter (32. Min., PP1)
Tore Aalborg: David Friedmann (28. Min.), Jeppe Jul Korsgaard (30. Min.), Thomas Spelling (61. Min., PP1)

www.vienna-capitals.at, (Pic: fodo.media/Harald Dostal)

To Top
error: Content is protected !!