All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Salzburg will auch beim schwedischen Meister punkten!

Der EC Red Bull Salzburg setzt morgen, Samstag, die Gruppenphase der Champions Hockey League mit dem Auswärtsspiel gegen die Växjö Lakers (15:00 Uhr, live auf championshockeyleague.com) fort. Die Red Bulls haben gestern zum Auftakt in Cardiff gewonnen und wollen nun auch beim schwedischen Meister und Gruppenfavoriten möglichst punkten.

Mit dem gestrigen 5:2-Auswärtserfolg gegen die Cardiff Devils haben die Red Bulls in der Champions Hockey League 2018/19 einen optimalen Start erwischt. Morgen geht es beim schwedischen Meister in Växjö schon mit dem nächsten Gruppenspiel weiter und auch dort wollen die Red Bulls ihren Mann stehen, wenn gleich ihnen mit den Växjö Lakers nun ein anderes Kaliber auf dem Eis begegnet. Die schwedische Liga gehört zum Besten, was Europas Clubeishockey zu bieten hat, und genau diese Liga – die SHL – wurde in der vergangenen Saison von den Växjö Lakers dominiert. Dazu schafften sie es in der letzten Saison bis ins Finale der Champions Hockey League.

Gestern mussten sich die Schweden in ihrem ersten CHL-Gruppenspiel zuhause gegen den SC Bern zwar mit 1:2 geschlagen geben, doch das ändert nichts an der Favoritenstellung der Växjö Lakers in der Gruppe. Salzburgs Head Coach Greg Poss: „Gegen Växjö brauchen wir noch mehr mannschaftsdienliche Leistung der gesamten Truppe. Der relativ hohe Sieg gegen Cardiff sieht besser aus als es ist, auch wenn wir am Ende die Partie wieder bestimmt haben. Gegen Växjö wird es um einiges härter. Wir brauchen viel Laufbereitschaft und müssen die Zweikämpfe annehmen. Es wird auf jeden Fall eine gute Herausforderung für uns.“

Der gestrige Doppeltorschütze Dominique Heinrich möchte das Momentum aus dem Sieg in Cardiff aber gleich mitnehmen: „Es ist immer schön, wenn man mit einem Sieg beginnen kann. Aber wir haben gesehen, wo wir uns noch verbessern müssen. Gestern waren es zu viele Strafen, aus denen die Waliser einige gute Chancen kreiert haben. Gegen Växjö weht uns sicher ein anderer Wind entgegen, da ist doch mehr Qualität in der Mannschaft. Aber wir wollen auch gegen die Schweden wieder unsere volle Leistung abrufen.“

Dabei müssen die Red Bulls aber schon mit zwei Spielern weniger als noch zuletzt in Cardiff auskommen. Verteidiger Martin Stajnoch wurde vom Puck im Gesicht getroffen und hat einen Zahn verloren (einige weitere bereits ‚unechte‘ wurden auch in Mitleidenschaft gezogen), es geht ihm den Umständen entsprechend aber gut. Und Stürmer Alexander Cijan ist nach einem harten Bodycheck angeschlagen; beide Spieler befinden sich bereits auf der Rückreise. Morgen dabei ist dafür wieder Raphael Herburger, der gestern noch rekonvaleszent pausiert hatte.

Das Spiel in der 5.750 Zuschauer fassenden Vida Arena beginnt um 15:00 Uhr und wird live auf championshockeyleague.com übertragen.

Champions Hockey League
Växjö Lakers – EC Red Bull Salzburg
Sa, 01.09.2018; Växjö, 15:00 Uhr

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!