All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Vienna Capitals wollen morgen erstmals anschreiben!

Nach der guten Vorstellung bei der 1:4-Heimniederlage gegen Schwedens Topteam Frölunda Indians haben die Vienna Capitals schon morgen die Chance auf der Leistung aufzubauen. Im zweiten Gruppenspiel der Champions Hockey League trifft das Team von Head-Coach Dave Cameron, wieder zu Hause in der Erste Bank Arena, auf die Aalborg Pirates aus Dänemark. Face-Off ist um 20:20 Uhr (live im Caps-LiveTicker) Tickets gibt es online HIER, in allen Vorverkaufsstellen und ab zwei Stunden vor Face-Off an der Abendkassa.

„Die ersten zwei Drittel waren wirklich gut. Aber durch die Strafen haben wir dann das Spiel aus der Hand gegeben. Frölunda ist eine Top-Mannschaft. Sie nutzten unsere Fehler eiskalt aus“, analysierte Torschütze Peter Schneider die 1:4-Niederlage gegen Frölunda Indians in der Interview-Zone. Der couragierte Auftritt mit dem die Vienna Capitals den schwedischen Topklub phasenweise dominierten macht Lust auf mehr. Morgen Samstag wollen Schneider und Co. an die Vorstellung anknüpfen. „Wir wollen unser System umsetzen, viel Druck auf Aalborg ausüben, mit viel Geschwindigkeit auf dem Eis agieren. Im Prinzip ist es egal gegen wen wir spielen. Es wichtig, dass wir unser System durchziehen“, so Schneider.

Aalborg überraschte bei seinem Champions Hockey League-Debüt, auswärts beim Schweizer Meister ZSC Lions, mit fünf Treffern und einer knappen 5:6-Overtime-Niederlage. Die Caps sind also gewarnt. „Aalborg hat seine Qualitäten, das wissen wir. Mein Team hat gegen Frölunda mehr besser als schlechter gemacht. Dennoch müssen wir uns konstant in allen Bereichen steigern. Aus dem Duell mit Frölunda können meine Cracks viele Erfahrungswerte mitnehmen. Einer davon ist sicher, dass man disziplinierter auftreten muss“, erklärt Head-Coach Dave Cameron. Denn allein im zweiten Drittel zogen die Vienna Capitals fünf Strafen und spielten somit fast die Hälfte des Mittelabschnitts in Unterzahl. „Wir blicken nach vorne. Morgen haben wir bereits die Chance es besser zu machen“, erklärt Schneider.

Face-Off im Heimduell gegen die Aalborg Pirates ist morgen um 20:20 Uhr in der Erste Bank Arena. Tickets gibt es bei den bekannten VVK-Stellen, online unter HIER oder ab zwei Stunden vor Spielbeginn an den Abendkassen.

www.vienna-capitals.at, (Pic: fodo.media/Harald Dostal)

To Top
error: Content is protected !!