All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: 99ers feiern Auswärtserfolg in Klagenfurt

Die Moser Medical Graz99ers haben in der dritten Runde der Pick Round in der Erste Bank Eishockey Liga ihren ersten Sieg gefeiert. Dominik Grafenthin traf beim EC-KAC in der Overtime zum 4:3-Auswärtssieg. Ausschlaggebend für den Erfolg der Steirer war ein makelloses Penalty Killing und mit Cristopher Nihlstorp ein starker Goalie. Die „Rotjacken“ mussten nach vier Heimsiegen in Serie wieder einen Niederlage in der Klagenfurter Stadthalle hinnehmen und unterlagen zum dritten Mal in dieser Saison den 99ers.

Rauf und runter ging es in den ersten Minuten, ehe Travis Oleksuk – er konnte im weiteren Verlauf krankheitsbedingt nicht mehr eingesetzt werden – die Gäste aus Graz in Führung brachte (3.). Wenig später ließ Andrew Kozek (4.) das Heimteam jubeln: Karl Johansson spielte die Scheibe direkt auf das Blatt des Stürmers, der Cristopher Nihlstorp keine Chance auf eine Abwehr gab. In einem flott geführten Spiel legten die 99ers wieder vor, als Daniel Oberkofler (8.) mit seinem 15. Saisontor einen 3-gegen-1-Konter perfekt abschloss. Doch das Heimteam drehte den Rückstand mit einem Doppelschlag binnen 72 Sekunden: Adam Comrie (16.) mit dem „Bauerntrick“ und Rok Tičar mit seinem ersten Tor für die „Rotjacken“ brachten den Titelverteidiger eine 3:2-Führung nach dem ersten Abschnitt.

Im zweiten Abschnitt wird die Angelegenheit intensiver, das Spiel auch ruppiger – nach 33 Minuten prallten etwa Johannes Bischofberger (2+2) und Charles Dodero (2+2 und zusätzlich eine 10 Minuten Disziplinarstrafe) aufeinander. Der einzige Treffer des Mitteldrittels gelang den Gästen: Nach einem guten Forechek der 99ers war die KAC-Abwehr nicht organisiert genug, Joakim Hillding bediente Ken Ograjensek perfekt, der Madlener keine Chance ließ. Der Schlussabschnitt war dann mit weniger Chancen auf beiden Seiten gesät. Die „Rotjacken“ bekamen dann etwa sieben Minuten vor Schluss ein vierminütiges Powerplay, das sie aber nicht nutzen konnten. Somit ging es in die Overtime, wo beide Mannschaften durchaus gute Chancen vorfanden. Dass die Grazer dann doch noch den Sieg in der Verlängerung schafften, hatten sie Dominik Grafenthin zu verdanken: 37 Sekunden vor Schluss schob er einen Rebound nach Garbowsky-Schuss hinter Madlener über die Linie ins Tor.

Erste Bank Eishockey Liga
EC KAC : Moser Medical Graz99ers – 3:4 n.V. (3:2|0:1|0:0|0:1)

Tore:
0:1 Oleksuk (3.)
1:1 Kozek (4.)
1:2 Oberkofler (8.)
2:2 Comrie (16.)
3:2 Ticar (17.)
3:3 Ograjensek (35.)
3:3 Grafenthin (65.)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: EC-KAC/Kuess

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!