All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-Preseason: Graz99ers besiegen die Kölner Haie

Die Moser Medical Graz99ers gewinnen das Testspiel gegen die Kölner Haie mit 5:4 nach Verlängerung. Die ersten beiden Abschnitte waren von hohem Tempo geprägt, das Schlussdrittel durch viele Strafen ziemlich verfahren. Weiter geht es bereits morgen gegen Langnau.

Die 99ers hatten zu Beginn sichtlich Probleme mit dem Zustand vom Eis. Die Scheibe lief dadurch nicht optimal und es schlichen sich zwei grobe Schnitzer ein. Die Haie in Unterzahl mit zwei Top-Chancen, doch Cristopher Nihlstorp zeigte zwei Mal seine absolute Klasse. Die Grazer fanden anschließend besser ins Spiel, Kevin Moderer hatte in der 4.Spielminute die große Chance das Team von Doug Mason in Führung zu bringen, doch die Scheibe wollte nicht ins Tor. Auf der anderen Seite die Hausherren mit der Führung, Palka (9.) traf aus der Drehung. Colton Yellow Horn musste in weiterer Folge in der Kühlbox Platz nehmen, die Grazer zeigten aber ein starkes Penaltykilling und ließen keinen Treffer zu. Die Deutschen hatten grundsätzlich mehr vom Spiel im ersten Drittel und es ging mit der knappen 1:0 Führung zum ersten Mal in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels eine kleine Druckphase der 99ers. Collberg und Oberkofler mit einer guten Kombination und Hillding scheiterte aus kurzer Distanz im Slot. In der 24.Minute die 99ers mit einem Mann zu viel auf dem Eis und somit mit einer weiteren Strafe. Oberkofler und Co, standen aber erneut gut und zeigten ein gutes Unterzahlspiel. In der 27.Minute eine riesen Chance für die Kölner, doch Nihlstorp hielt seine Mannschaft mit einem Big-Save im Spiel. In der 31.Minute die 99ers mit dem schönen Treffer zum 1:1. Hamilton öffnet das Spiel mit dem Pass auf die Blaue zu Oberkofler, der sieht Hillding und schlussendlich bezwingt Collberg (31.) den Schlussmann der Haie zum 1:1. Nur Sekunden später erneut eine Topchance dieser Linie, doch dieses Mal scheiterte unsere Nummer #49. Die 99ers weiter im Vorwärtsmarsch und mit der erstmaligen Führung. Oleksuk mit dem Pass in den Slot und Ograjensek (32.) mit dem Onetimer zum 2:1. Die Haie hatten nun sichtlich Probleme, das Team von Doug Mason zog ordentlich das Tempo an und erhöhte auf 3:1. Ograjensek (36.) mit einem satten Schuss ins Kreuzeck.

Das Schlussdrittel begann mit einer weiteren großen Chance für Köln. Hamilton mit dem Fehler, doch Nihlstorp besserte erneut sehenswert aus. Die Hausherren weiter mit viel Druck, doch immer wieder konnte sich der neue Schlussmann der 99ers auszeichnen. In der 28.Minute hatte Colton Yellow Horn das 4:1 auf dem Schläger, er brachte die Scheibe aber nicht im Tor unter. Stattdessen kassierte man das 2:3. Nihlstorp bei einem verdeckten Schuss chancenlos. In der 52.Minute Philipp Lindner und Sebastian Collberg auf der Strafbank und die Grazer mussten das 3:3 hinnehmen. Zwei Minuten vor dem Ende des Schlussdrittels wieder die Führung für die 99ers. Hillding bekommt links die Scheibe und knallt diese mit einem Schlagschuss zum 4:3 ins Netz. In Unterzahl jedoch erneut der etwas glückliche Ausgleich für die Hausherren, die Scheibe kullerte über die Linie.

In der Overtime waren die Haie etwas besser, Erik Kirchschläger nutzte in der Druckphase der Kölner einen groben Fehler der Hausherren und verwertete den Rebound zum 5:4 Erfolg nach Verlängerung.

Köln-Cup 2019
Kölner Haie – Moser Medical Graz99ers 4:5 n.V. (1:0)(0:3)(3:1)(0:1)
Tore 99ers: 1:1 Collberg (31.), 1:2 Ograjensek (32.), 1:3 Ograjensek (36.), 3:4 Hillding (58), 4:5 Kirchschläger (65.)

Der Spielplan des Köln Cup 2019:
Donnerstag, 15.08.2019, 15:00 Uhr: Rögle – Graz 3:2
Samstag, 17.08.2019, 16:30 Uhr: Köln – Graz 4:5 n.V.
Sonntag, 18.08.2019, 13:00 Uhr: Graz – Langnau
Sonntag, 18.08.2019, 16:30 Uhr: Köln – Rögle 

www.99ers.at, www.sport-bilder.at

To Top
error: Content is protected !!