All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

EBEL: Salzburg holt Shootout-Sieg in Klagenfurt

Janos Hari erzielte beim 4:3 Auswärtserfolg den entscheidenden Treffer für den EC Red Bull Salzburg, die sich den Extrapunkt sicherten. Für die Rotjacken war es die vierte Niederlage en suite.

Der EC Red Bull Salzburg hat auch das fünfte Spiel in der Pick Round siegreich beendet – beim 4:3-Auswärtssieg nach Shootout beim EC-KAC allerdings einen Punkt abgegeben. Dennoch fixierte der Tabellenführer mit diesem Sieg zumindest Rang zwei nach Ende der Zwischenrunde und hätte auch in einer möglichen Semifinalserie Heimrecht. Der Meister, bei denen Jhonas Enroth erstmals im Line-Up stand aber nicht eingesetzt wurde, rückte auf den dritten Platz vor.

Klagenfurt drehte zu Beginn des zweiten Abschnitts und binnen 40 Sekunden einen 0:1-Rückstand durch Rok Tičar in doppelter Überzahl, er wurde von Thomas Koch perfekt freigespielt (22.), und anschließend hämmerte Adam Comrie – bei einem Mann mehr am Eis – die Scheibe aus der Halbdistanz zur Führung in die Maschen (23.). Thomas Raffl (28./PP1) glich dann ebenfalls im Powerplay aus, erzielte sein erstes Tor nach der zweimonatigen Verletzungspause. Den neuerlichen Führungstreffer im Schlussdrittel durch Koch im Powerplay (43.) glich John Hughes (49.) aus – womit die Partie eine, dann auch torlose, Overtime bekam. Im Shootout sicherten sich die „Red Bulls“ den entscheidenden Extrapunkt.

Erste Bank Eishockey Liga
EC KAC : EC Red Bull Salzburg – 3:4 n.P. (0:1|2:1|1:1|0:0|0:1)

Tore:
0:1 Hochkofler (9.)
1:1 Ticar (22./PP2)
2:1 Comrie (23./PP)
2:2 Raffl (28./PP)
3:2 Koch (42./PP)
3:3 Hughes (49.)
3:4 Hari (65./PS-SO)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!