All for Joomla All for Webmasters
Europa

Europa: KalPa Kuopio komplettiert das Teilnehmerfeld des 94.Spengler Cups!

Das Teilnehmerfeld des Spengler Cup 2021 ist komplett. Nach der letztjährigen Absage verspricht die 94. Ausgabe Turniers in Davos dank hochkarätigen Teams zu einem größeren Hockeyspektakel zu werden. Klingende Namen wie Team Canada, Sparta Prag, Frölunda Indians, Davos und Ambri nehmen in der diesjährigen Altjahreswoche am Spengler Cup teil. Mit KalPa Kuopio aus Finnland ist das Teilnehmerfeld nun komplett und mit Davos und Ambri ist die Schweiz doppelt vertreten

Der Spengler Cup 2021 verspricht Spektakel pur. Spitzenteams aus den besten europäischen Ligen sind am Spengler Cup 2021 dabei und mit dem  Frölunda HC aus Schweden ist das vielleicht beste europäische Team mit dabei.

Sparta Prag und Ambri-Piotta waren bereits für 2020 eingeladen worden, welches aber wegen der Corona Pandemie abgesagt werden musste. Das Spengler Cup-OK freut sich deshalb, dass es in diesem Jahr zu einem Wiedersehen mit den beiden Mannschaften kommen wird. Für den zweimaligen Spengler Cup-Sieger Sparta Prag ist es bereits die 10. Teilnahme, für Ambri-Piotta nach dem emotionalen Auftritt vom Dezember 2019 die zweite.

Emotional war vor allem der Triumph am 31.Dezember 2018 des jungen finnischen Teams KalPa Kuopio am 31. Dezember 2018, wo sie mit ihrem begeisternden Auftritten den Favoriten Team Canada im Final knapp mit 2:1 n.P. besiegten und den Titel zum ersten Mal in der bald 100-jährigen Davoser-Turniergeschichte nach Finnland holen konnten. Nun reist KalPa Kuopio, der fünftplatzierte in der finnischen Liiga der vergangenen Spielzeit mit besten Erinnerungen zurück nach Davos und will versuchen, das Meisterstück von 2018 zu wiederholen.

Frölunda HC (SWE)
Mit Frölunda ist der vierfache Champions Hockey League-Sieger von 2016, 2017, 2019 und 2020 dabei und damit das vielleicht beste Team Europas der letzten Jahre. Lange musste das Spengler Cup OK an einer erneuten Teilnahme einer Mannschaft aus Schweden arbeiten und mit der Teilnahme dieser schwedischen Spitzenmannschaft ging ein grosser Wunsch in Erfüllung.

Team Canada
Wie alle Jahre wieder zählt das Team Canada zu den Favoriten und sind mit 16 Titel Rekordhalter. In den letzten fünf Austragungen des Turniers resultierten vier Siege.

KalPa Kuopio (FIN)
Geschlagen aber wurde das Team der Kanadier in den letzten fünf Turnieren 2018 von KalPa Kuopio, dem damaligen Finalgegner. Das junge finnische Team überraschte, zeigten Nerven wie aus Stahl und begeisterten mit ihrem erfrischenden aber kämpferischen Spiel das Publikum. Im Penaltyschiessen entschieden sie das Spiel für sich und KalPa Kuopio war somit das erste finnische Team, welches den Spengler Cup gewann.

HC Sparta Prag (CZE)
Zurück ans Turnier kommt der zweifache Spenglercup-Sieger Sparta Prag. Doch liegen die Titel bereits einige Jahrzehnte zurück (1962 und 1963), trotzdem gehört Sparta Prag immer noch zu den europäischen Spitzenteams und verpassten in der letzten Saison den tschechischen Play-off-Final nur knapp. 2016/17 stießen die Tschechen in der Champions Hockey League bis in den Final vor, wo sie gegen Frölunda erst in der Verlängerung verloren. So kommt es zu einem Wiedersehen in Davos.

HC Ambri-Piotta
2019 hatte Ambri-Piotta mit ihrem Spiel und ihren Fans die Hockeyherzen erobert. Erst in der Overtime des Halbfinals war Schluss für die Leventiner. In Erinnerung bleiben jedoch insbesonders die frenetischen Ambri-Fans und sorgten mit ihrer Montanara-Hymne für Gänsehautmomente.
HC Davos
Auch dem Gastgeber HC Davos ist alles zuzutrauen. Die Bündner haben durchaus die Möglichkeit, den Titel nach zehn Jahren wieder zu gewinnen, auch wenn das Teilnehmerfeld in diesem Jahr besonders stark ist.

Ohne Vertreter der russischen KHL nehmen mit den Teams aus Schweden, Tschechien, Finnland und der Schweiz vier der besten europäischen Ligen am 94. Spengler Cup teil. Auch der Dauergast des Spengler Cup, Team Canada aus dem Mutterland des Eishockeys, wird wohl wieder wie gewohnt stolz vertreten werden. Zudem sind es Teams, welche sich teils schon in den Finals des Spengler Cup oder in der Champions Hockey League gegenüber standen, ein weiteres Vorzeichen, welches Spannung und Spektakel verspricht. Eine Favoritenrolle zuzuordnen ist an diesem Turnier so schwierig und das Team Canada gehört immer noch zum engsten Kreis. Doch dürfte der Frölunda HC im 94. Turnier der stärkste Konkurrent sein. Aber auch KalPa Kuopio hatte 2018 gezeigt, dass auch ein Außenseiter durchaus berechtigte Titelchancen hat, daher ist in diesem Jahr jeder Mannschaft der Titel zuzutrauen.

Die Durchführung des diesjährigen Turniers ist besonders wichtig, weil der Spengler Cup 2020 wegen der Pandemie ausgefallen war und die ganze Schweizer Hockeysaison ohne Zuschauer über die Bühne ging und die Reserven deshalb aufgebraucht sind, deshalb ist es natürlich wünschenswert, das die Spiele vor Publikum und ausverkauften Spielen stattfinden können, erklärte der CEO Marc Gianola.

Zusammen mit dem Titelverteidiger Team Canada und dem Gastgeber HC Davos verspricht der diesjährige Spengler Cup einiges, in Davos die ganz grossen Hockeynationen Europas vertreten sein werden, deren Teams für modernes, schnelles Eishockey stehen und die Zuschauer im Stadion und vor dem TV von den Sitzen reissen wird.

To Top
error: Content is protected !!