All for Joomla All for Webmasters
National League

Exopte: Peter Schneider weiter in Scorerlaune!

Es war der erste Sieg des EHC Biel gegen Ambri-Piotta im vierten Duell in dieser Saison.

Nach drei knappen Niederlagen der Seeländer klappte es endlich im vierten Duell mit einem Sieg gegen die Leventiner. Anhand dieses dritten Heimerfolges in Serie beträgt der Abstand auf den Playoff-Strich neu 6 Punkte, während die Nordtessiner den Kontakt zur direkten Konkurrenz zu verlieren scheinen.

Gefallen war die Entscheidung im Mitteldrittel. Als Luca Cunti einen Penalty verschossen hatte, traf Peter Schneider kurz daraufhin in Überzahl zum 2:1 Führungstreffer, für das 3:1 war der 19-jährige Bieler Stürmer Stürmer Gilian Kohler verantwortlich, der damit auch sein erstes Tor in der NLA erzielte.

Lugano unter Pelletier im Aufwind und klettert dank Sieg drei Plätze nach oben
Diverse Unachtsamkeiten trotz der 1:0 Führung bringen die Lakers um den Sieg, trotzdem wurde das Heimspiel gegen Rapperswil zur Geduldsprobe für die Bianconeri. Lange rannten sie erfolglos gegen das Rapperswiler Tor an, bevor Bertaggia sein Team in der 39. Minute mit dem 1:1 Ausgleich erlöste. Nur 38 Sekunden brauchte Reto Suri nach der zweiten Pause und nach einem missglückten Ausflug des Lakers-Keeper Nyffeler, um das 2:1 Siegtor zu erzielen.

Arbeitssieg und Revanche für den EV Zug
Trotz heftiger Gegenwehr der Langnauer, gelang dem EV Zug die Revanche für die am letzten Samstag erlittene klare Auswärtsniederlage. Der knappe 2:1-Sieg war der sechste Erfolg aus den vergangenen letzten sieben Heimspielen. Die Langnauer aber bewiesen, dass ihr 5:1 Sieg gegen Zug drei Tage zuvor kein glücklicher Zufall war. Erneut spielten sie aufsässig und gingen durch den 15. Saisontreffer des Finnen mit 1:0 in die erste Pause. Doch der Ex-Langnau Spieler Yannick-Lennart Albrecht und Lino Martschini wendeten die Partie zugunsten der Innerschweizer im Mitteldrittel, mussten aber dennoch zus zum Schluss um den Sieg zittern.

Telegramm vom 21.1.2020

Biel – Ambri-Piotta 3:1 (1:1, 2:0, 0:0)
Tore: 5. Pinana (Incir) 0:1. 8. Brunner (Cunti) 1:1. 22. Schneider (Rathgeb, Fuchs/Ausschluss Goi) 2:1. 27. Kohler (Nussbaumer, Schneider) 3:1.
Bemerkungen: Biel ohne Pouliot, Hügli, Salmela, Ulmer, Wüest und Lüthi, Ambri ohne Rohrbach, Hofer, Upshall, Kostner und Novotny (alle verletzt). Pinana mit Beinverletzung ausgeschieden (13.). Conz hält Penalty von Cunti (22.).

Lugano – Rapperswil-Jona Lakers 2:1 (0:1,1:0, 1:0)
Bemerkungen: Lugano ohne Morini, Bürgler (beide verletzt) und Postma (überzähliger Ausländer), Rapperswil-Jona Lakers ohne Hüsler, Schweri (beide verletzt), Hächler (krank) sowie Wellman (überzähliger Ausländer).

Zug – SCL Tigers 2:1 (0:1, 2:0, 0:0).
Bemerkungen: Zug ohne Schnyder und Zgraggen (beide verletzt), SCL Tigers ohne Dostoinov, Schilt und Diem (alle verletzt), Ciaccio (krank) sowie Gagnon und Elo (überzählige Ausländer).

Pic: CHL/Hakala

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!