All for Joomla All for Webmasters
Europa

Exportcheck-Europa: Haudum in der SHL / Komarek spielt mit einem Weltmeister / Playoffkampf in der DEL2

Der wöchentliche Blick auf das Eishockeygeschehen rund um die österreichischen Legionäre in diversen Ligen Europas.

SCHWEDEN
Denise Altmann konnte sich nach der Ligapause wieder als Torschützin eintragen. Die 30-jährige Wienerin traf zum 0:3 Schlusstreffer im Auswärtsspiel bei Brynäs. Altmann liegt mit Linköping weiterhin am 2. Tabellenrang der SDHL. 

Lukas Haudum spielte in den letzten beiden Spielen der Malmö Redhawks wieder in der SHL, der höchsten schwedischen Spielklasse. Der OEHV-Nachwuchscrack kam dabei auch zu einem Assist beim 1:2 Sieg der Redhawks gegen Linköping. Im Spiel danach bei einer 2:1 Shootoutniederlage in Frölunda blieb Haudum ohne Punkt. Der Einsatz in der SHL zählt dafür aber allemal. 

Konstantin Komarek und Karlskrona kämpfen verbissen um einen fixen Verbleib in der SHL. Die Hirschkäfer holten Goalie-Oldboy, Weltmeister, AHL-Meister und zweimaligen schwedischen Meister Johan „Honken“ Holmqvist aus der Pension retour. Doch auch dieser Versuch blieb bis dato nicht von Glück verfolgt. Einem 1:4 Auswärtssieg bei Brynäs stehen zwei empfindliche Niederlangen gegenüber. Eine 1:5 Heimschlappe gegen Lulea und 7:0 Debakel bei Djurgarden. Komarek sammelte beim einzigen Sieg einen Assistpunkt. Karlskrona ist nach wie vor das Schlusslicht der SHL. 

DEUTSCHLAND
Mathias Lange darf sich als Backup über die fixe Playoff-Teilnahme der Iserlohn Roosters freuen. Die Sauerländer feierten nach der Olympiapause einen 3:1 Siege gegen die Kölner Haie und fixierten als Tabellenachter die Teilnahme der ersten KO-Runde.

In der DEL2 beginnt die letzte Woche des Grunddurchganges und damit die heiße Phase im Kampf um die Playoff-Plätze. Die ersten 6 Teams sind fix qualifiziert die Plätze 7 bis 10 spielen um die restlichen zwei Spots im „Pre-Playoff“, der 7. gegen den 10. und der 8. gegen den 9.! Derzeit liegt Harry Lange mit Bad Nauheim auf dem glücklichen 6. Tabellenrang. Alex Höller und die Dresdner Eislöwen rangieren auf Platz 7 dahinter. Harry Lange kam in den letzten drei Spielen zu einem Assists und konnte über einen Torerfolg jubeln. Alex Höller kam zu 2 Assists und einem Tor. 

TSCHECHIEN
Florian Iberer durfte über seinen erster Scorerpunkt für Litvinov in Tschechien freuen. Der 35-jährige Grazer konnte einen Assist einheimsen. Bei der 4:2 Niederlage seines Teams gegen Olomuc gab Iberer die Vorlage zum zwischenzeitlichen 3:2 Anschlusstreffer. Litvinov liegt weiterhin am letzten Tabellenrang.

UNGARN
Daniel Nageler scorte im Doppelpack ( 1 Tor und 1 Assist) bei der 2:5 Niederlage gegen Csikszereda. Auch die anderen Spiele konnte Dunaujvaros nicht gewinnen. So liegen Nageler und Co. nach wie vor auf Platz 3 der Platzierungrunde der erste vier in Ungarn. Fixe Teilnahme an den Playoffs ist schon fixiert. 

To Top
error: Content is protected !!