Exportcheck-Nordamerika

Exportcheck-Nordamerika: Marco Rossi ist so richtig angekommen!

Etliche österreichische Eishockey-Profis verdienen ihr Geld, oder leben ihren Traum im hohen Norden, der Schweiz oder in Nordamerika. Hockey-News wirft regelmäßig, abwechselnd zwischen den Europa- und Nordamerika-Legionären, einen Blick auf deren Leistungen.

Nach einem holprigen Start in das NHL-Abenteuer ist Marco Rossi heuer so richtig angekommen. Der Vorarlberger wird von Teamkollegen und Verantwortlichen gleichermaßen gelobt und sehr oft hört man auch, dass er aktuell der beste Spieler der Wild sei. Der Center absolvierte bisher 33 Spiele und kam dabei auf 22 Punkte (elf Tore und elf Assists), 33 Strafminuten und einer +10.
 
Damit ist Rossi aktuell auf dem Weg zu einer 50+ Punkte Saison. Rossi zeigte zuletzt auch, dass er mit der Härte in der NHL umgehen kann und lieferte seinen ersten Fight ab. Zudem ist er auch im Powerplay gesetzt und bekommt regelmäßig Eiszeit um die 17 Minuten. 
 
Marco Kasper läuft derzeit für die Grand Rapids Griffins in der AHL auf. Im Farmteam der Detroit Red Wings läuft es sportlich nicht wirklich gut. In der Central Division belegt man aktuell nur den fünften (von sieben) Rang. Kasper spielt meist als Center in der dritten Reihe und hält nach 27 Spielen bei zwei Toren und sieben Assists.
 
Defender Thimo Nickl hat sich bei den Wheeling Nailers in der ECHL gut eingefunden. Die Rechte an Nickl besitzen die Pittsburgh Penguins, da es aber für die NHL und AHL noch nicht gereicht hat, sammelt er nun Spielpraxis für die Nailers. Dort hält Nickl derzeit bei zehn Punkten (ein Tor und neun Assists) nach 26 Einsätzen. Damit könnte er am Ende der Saison and er 30-Punkte-Marke kratzen. 
 
Nickls Kärntner Landsmann Luis Lindner ist derzeit am College für die University of New Hampshire tätig. Der 22-jährige absolvierte bereits 13 Spiele in denen er vier Assists verbuchen konnte. Lindner kann sowohl als Stürmer, aber auch als Defender eingesetzt werden. 
 
Mit Leon Sommer und Stefan Kulhanek sind auch noch zwei Goalies in Nordamerika im Einsatz. Sommer war vergangene Saison noch in Linz tätig, spielt jetzt aber an der Trinity Western University. Nach zwölf Spielen konnte er bisher aber lediglich zwei Siege einfahren und hält bei einer Fangquote von 89,6%. Kulhanek wartet bei der University of New England noch auf seinen ersten Saisoneinsatz.

www.hockey-news.info, Bild: www.facebook.com/NHL

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!