All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 1.Runde

Gleich am ersten Tag der neuen ICE Hockey League Saison gab es neben erwartbaren Ergebnissen auch eine faustdicke Überraschung. Aufsteiger Pustertal startete mit einem Auswärtssieg in Bratislava, auch Laibach gab in Innsbruck eine gute Figur ab, musste sich aber doch geschlagen geben. 

ICE Hockey League
Steinbach Black Wings Linz : EC Red Bull Salzburg – 0:4 (0:2|0:1|0:1)

Tore: 0:1 Zündel (4.), 0:2 Brennan (10./PP), 0:3 Hochkofler (28.), 0:4 Brennan (43.)

Mit einem klaren 4:0-Auswärtssieg bei den Steinbach Black Wings Linz ist auch dem EC Red Bull Salzburg ein souveräner Auftakt ohne Gegentreffer gelungen. Goalie Nicolas Wieser erzielte mit 22 abgewehrten Schüssen ein Shutout und vertrat den verletzten ehemaligen Liga-MVP JP Lamoureux souverän. Für die Führung sorgte der erst 20-jährige Kilian Zündl (4.) mit seinem ICE-Premierentreffer. Für die weiteren Tore in einer von Salzburg dominierten Partie sorgten TJ Brennan, der doppelt traf, und Peter Hochkofler.

Credit: foto-dostal.at

iClinic Bratislava Capitals : HC Pustertal Wölfe – 2:3 (1:0|1:2|0:1)
Tore: 1:0 Hudec (4.), 1:1 Harju (22.), 2:1 Buc (32./PP), 2:2 Kristensen (35./PP), 2:3 Hanna (51.)

Der HC Pustertal Wölfe hat sein Premieren-Spiel in der bet-at-home ICE Hockey League erfolgreich beendet. Der Liga-Newcomer siegte bei den iClinic Bratislava Capitals mit 3:2. Zweimal knabberten die „Wölfe“ einen Ein-Tore-Rückstand wett, ehe Shane Hanna (51.) den Siegestreffer erzielte. Die Südtiroler profitierten auch von ihrem stark spielenden Goalie Tomas Sholl, der 38 Schüsse parierte.

Hydro Fehervar AV19 : EC GRAND Immo VSV – 5:1 (2:0|2:1|1:0)
Tore: 1:0 Hari (4.), 2:0 Kuralt (12.), 3:0 Shaw (22.), 3:1 Flemming (24./PP), 4:1 Jacobs (28.), 5:1 Atkinson (52.)

Hydro Fehervar AV19 hat den Schwung aus der Preseason – die Ungarn gewannen alle ihre Vorbereitungsspiele – auch in die Meisterschaft mitgenommen und gegen den EC GRAND Immo VSV einen klaren 5:1-Sieg gefeiert. Janos Hari brachte das Heimteam bereits nach 188 Sekunden in Führung, er erzielte damit das erste Tor in der neuen bet-at-home ICE Hockey League-Saison. Bis zur 22. Minuten erhöhte Fehervar auf 3:0, den zwischenzeitlichen VSV-Treffer durch Anton Karlsson (24.) im Powerplay quittierte die Mannschaft von Kevin Constantine mit zwei weiteren Toren und fixierte so den klaren Auftaktsieg.

Credit: Soós Attila (Hydro Fehérvár AV19)

Moser Medical Graz99ers : Dornbirn Bulldogs – 2:3 n.V. (0:1|0:1|2:0|0:1)
Tore: 0:1 Hancock (8.), 0:2 Padakin (24./PP), 1:2 Martin (41.), 2:2 Alagic (46.), 2:3 Padakin (65.)

Die Dornbirn Bulldogs haben zum Saisonstart einen 3:2-Auswärtssieg nach Verlängerung bei den Moser Medical Graz99ers gefeiert. Durch Kevin Hancock und Pavlo Padakin – im Powerplay – lagen die Vorarlberger nach 24 Minuten in Führung. Neuzugang David Madlener hielt das Tor der Gäste bis ins Schlussdrittel sauber, ehe er binnen fünfeinhalb Minuten zwei Treffer hinnehmen musste – Joey Martin und Adis Alagic trafen für die Steirer. In der Overtime schlug Padakin erneut zu: Andrew Gordon musste wegen High-Stick auf die Strafbank und der Dornbirner Neuzugang entschied die Partie drei Sekunden vor Ende der Verlängerung.

Credit: Werner Krainbucher

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie : HK SZ Olimpija Ljubljana – 4:3 (1:2|1:0|2:1)
Tore: 0:1 Koblar (7.), 0:2 Cepon (9.), 1:2 Dostie (20./SH), 2:2 Dostie (25.), 3:2 Feldner (53.), 4:2 Magwood (60./EN), 4:3 Logar (60.)

Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie ist mit einem 4:3-Turnaround-Sieg in die Saison gestartet. Die Tiroler lagen gegen Liga-Neuling HK SZ Olimpija nach acht Minuten mit 0:2 zurück. Dann drehte Neuzugang Alex Dostie auf: Neun Sekunden vor Ablauf des ersten Drittels traf er in Unterzahl, vier Minuten nach Wiederbeginn zum Ausgleich. Im Schlussdrittel netzten mit Nico Feldner (52.) und Zachary Magwood (60./EN) zwei weitere Neuzugänge und fixierten den Auftaktsieg.

EC-KAC : spusu Vienna Capitals – 5:0 (1:0|3:0|1:0)
Tore: 1:0 Fraser (12.), 2:0 Sticha (26.), 3:0 Geier S. (32.), 4:0 Fraser (35.), 5:0 Ganahl (52.)

Der EC-KAC ist mit einem klaren 5:0-Shutout-Sieg über die spusu Vienna Capitals in die neue Saison gestartet – und damit der erste Tabellenführer der neuen Spielzeit. Der Titelverteidiger dominierte seinen Auftakt vor über 3000 Zuschauer gegen dezimierte Wiener, gleich fünf Stammspieler fehlten, deutlich. Matt Fraser (12.) eröffnete das Scoring mit einer feinen und läutete den Kantersieg ein. Mit Toren von Dennis Sticha, Stefan Geier und erneut Fraser schafften die „Rotjacken“ im zweiten Abschnitt die Vorentscheidung, Manuel Ganahl (52.) setzte den Schlusspunkt.

HCB Südtirol Alperia : Orli Znojmo – 5:4 (3:1|1:2|1:1)
Tore: 0:1 Luciani (11.), 1:1 Findlay (14.), 2:1 Trivellato (15.), 3:1 Alberga (16.), 3:2 Ahl (34./PP), 4:2 Bernard (39.), 4:3 Luciani (39.), 5:3 Catenacci (44.). 5:4 Nemec (60.)

Im torreichsten Spiel der ersten Runde hat sich der HCB Südtirol Alperia gegen den HC Orli Znojmo mit 5:4 durchgesetzt. Anthony Luciani brachte die tschechischen Gäste Mitte des ersten Abschnitts in Führung, ehe Bozen binnen zweieinhalb Minuten auf 3:1 stellte – Brett Findlay, Alex Trivellato und Domenico Alberga scorten. Die Partie blieb engumkämpft, Bozen aber souverän und brachte einen knappen Vorteil über die Zeit. Luca Frigo absolvierte sein 300. Spiel für die „Füchse“.

Credit: HCB/Vanna Antonello

www.hockey-news.info , www.ice.hockey

To Top
error: Content is protected !!