All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 32. Runde

Die Dornbirn Bulldogs fertigen die Pustertaler Wölfe mit 5:0 ab und feierten somit den zehnten Saisonsieg. Der EC GRAND Immo VSV konnte nach der herben Derby-Klatsche einen 3:1 Erfolg über Laibach einfahren, die roten Bullen aus Salzburg fügten den Black Wings Linz die bereits 24. Saisonniederlage zu. Sowohl die Moser Medical Graz99ers, als auch die spusu Vienna Capitals konnten sich über Heimsiege freuen.

ICE Hockey League
Dornbirn Bulldogs : HC Pustertal Wölfe – 5:0 (2:0|2:0|1:0)

Tore: 1:0 Schwinger (7.), 2:0 Hancock (12.), 3:0 Beck (32./PP), 4:0 O’Donnell (38./PP), 5:0 Macierzynski (54.)

Die Dornbirn Bulldogs haben ihrer Losing-Streak auf heimischem Eis ein Ende gesetzt. Nach 81 Tagen und insgesamt zwölf Heimniederlagen in Folge feierten die Vorarlberger gegen den HC Pustertal Wölfe einen ungefährdeten 5:0-Erfolg. Der 20-jährige Felix Beck holte bei seinem sechsten Einsatz in dieser Saison mit 27 Saves sein erstes ICE-Shutout. Fünf Spieler trugen sich bei den Bulldogs in die Torschützenliste ein. Shawn O’Donnell erzielte in seinem zweiten Spiel seinen ersten Treffer. Der Liga-Newcomer aus Südtirol blieb zum fünften Mal in dieser Spielzeit ohne Torerfolg.

(c) CDM/Blende47

Moser Medical Graz99ers : EC-KAC – 4:3 n.V. (0:1|2:1|1:1|1:0)
Tore: 0:1 Geier S. (19./SH), 0:2 Hochegger (27.), 1:2 Grafenthin (30.), 2:2 Ograjensek (40.), 3:2 Gordon (54.), 3:3 Fraser (54.), 4:3 Martin (64.)

Bei sieben Siegen in Serie halten die Moser Medical Graz99ers, die gegen den EC-KAC nach einem Zwei-Tore-Rückstand einen 4:3-Heimerfolg nach Overtime bejubelten. Dominik Grafenthin (30.) und Ken Ograjensek (40.) schlossen im Mitteldrittel die Lücke, Andrew Gordon (54.) erzielte die erstmalige Führung für die Steirer. Joey Martin (64.) veredelte schließlich den Erfolg in der Overtime. Graz zog damit in der Tabelle mit Klagenfurt gleich – und hat mit sieben Siegen in Folge seine zweitlängste Winning-Streak der Klubgeschichte aufgestellt. Der 20-jährige KAC-Spieler Fabian Hochegger erzielte mit dem zwischenzeitlichen 2:0 sein erstes Profi-Tor.

EC Red Bull Salzburg : Steinbach Black Wings Linz – 4:3 (1:0|1:1|2:2)
Tore: 1:0 Pallestrang (7./PP), 2:0 Schneider (28./PP), 2:1 Gregorc (31.), 2:2 Romig (41.), 3:2 Schneider (43.), 4:2 Loney (45.), 4:3 Lebler (47./PP)

Der EC Red Bull Salzburg hat sich mit einem 4:3-Heimsieg über die Steinbach Black Wings Linz seinen siebenten Sieg in Serie geholt. Erneut glänzte beim Tabellenführer Peter Schneider, der einen Doppelpack schnürte – und damit sein drittes Multiple-Goal-Game innerhalb seiner nun vier Spiele währenden Goal-Scoring-Streak zeigte. Die weiteren Tore der Red Bulls zu ihrem 14. Spiel mit Punktgewinn in Serie erzielten Alexander Pallestrang (7./PP1) und Ty Loney (45.). Für die erstmals in dieser Saison komplett angetretenen Black Wings war es bereits die 24. Saisonniederlage.

spusu Vienna Capitals : HC Tesla Orli Znojmo – 4:2 (1:1|1:0|2:1)
Tore: 1:0 Wall (2./PP), 1:1 Culkin (19.), 2:1 Dodero (36.), 3:1 Bradley (46./PP), 3:2 Prokes (52.), 4:2 Bradley (60./EN)

Mit einem Hattrick hat Matt Bradley die spusu Vienna Capitals auf Tabellenrang zwei katapultiert. Seine drei Treffer – zwei davon bei numerischer Überlegenheit – waren maßgebend für den 4:2-Heimerfolg im Ost-Derby über den HC TESLA Orli Znojmo. Für den 24-jährigen Kanadier waren es im vierten Spiel die ersten Tore. Wien holte sich seinen 15. Saisonsieg nach regulärer Spielzeit und zeigte im Duell der besten Powerplay-Units eben genau dort Stärke: Zwei von sechs Überzahlsituationen wurden genutzt, sämtliche vier Box-Plays fehlerlos überstanden.

(c) Leo Vymlatil

EC GRAND Immo VSV : HK SZ Olimpija Ljubljana – 4:2 (0:1|2:0|2:1)
Tore: 0:1 Sturm (9.), 1:1 Maxa (21.), 2:1 Karlsson (38.), 3:1 Lanzinger (56./PP), 3:2 Zajc (59.), 4:2 Lindner (60./EN)

Der EC GRAND Immo VSV hat auf das 1:9 im Derby eine Reaktion gezeigt und mit dem 4:2 seinen ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft gegen den HK SZ Olimpija gefeiert. Die „Adler“ drehten dank Felix Maxa (21./SH1) und Anton Karlsson (38.) im Mitteldrittel ihren 0:1-Rückstand, den dann die Österreicher Benjamin Lanzinger (56./PP1) und Philipp Lindner (60./EN) festmachten. Für Villach war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Folge. Ljubljana rutschte nach der sechsten Niederlage aus den letzten sieben Spielen aus den Top-2.

(c) Petutschnig

HCB Südtirol Alperia : HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – 3:0 (2:0|0:0|1:0)
Tore: 1:0 Halmo (7.), 2:0 Alberga (9.), 3:0 , Halmo (60./EN)

Einen Shutout-Sieg durfte der HCB Südtirol Alperia feiern, der zweifache Champion setzte sich auf heimischem Eis gegen den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie mit 3:0 durch. Kevin Boyle hielt alle 24 Schüsse auf sein Tor. Ein Doppelschlag binnen 83 Sekunden im ersten Abschnitt durch Mike Halmo (7.) und Domenico Alberga (9.) brachten die Füchse früh auf Kurs. Für Halmo, der am Ende einen Empty-Netter scorte, war es der dritte Doppelpack innerhalb der letzten sieben Spiele.

(c) HCB/Vanna Antonello

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ David Geieregger

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!