All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

ICEHL/AlpsHL: In Südtirol sind keine Zuseher mehr in den Eishallen erlaubt!

1.130 Fans fanden sich noch zum letzten Heimspiel der Bozen Foxes gegen die Graz99ers in der Eiswelle ein. Das hat nun vorerst ein Ende. Denn wie die Südtiroler Landesregierung heute bekannt gab, sind künftig keine Zuseher mehr erlaubt.

Wie italienische Medien berichten, wurde heute in Südtirol ein Ministerialdekret verabschiedet, das etliche neue Einschränkungen umfasst. Grund dafür sind die zuletzt stark steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus und das Ziel ist es, den Druck auf die Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen zu verringern, wie Landeshauptmann Arno Kompatscher angibt.

Unter die Maßnahmen fallen eine Ausgangssperre zwischen 23:00 Uhr und 5:00 Uhr, vorverlegte Sperrstunden für Bars (20:00) und Restaurants (22:00), eine Maskenpflicht im Freien, geschlossene Einkaufszentren am Wochenende und einige andere.

Auch der Sport ist betroffen: So darf Sport nur noch in Profiligen weitergehen und im Amateurbereich nur jener auf staatlicher und internationaler Ebene fortgeführt werden.

Somit kann der Spielbetrieb beim HC Bozen und den AlpsHL-Vereinen zwar weitergeführt werdend, doch eine massive Einschränkung gibt es dennoch: Es sind ab Inkrafttreten der Verordnung keine Zuseher mehr erlaubt!

Die neue Verordnung gilt ab Montag und vorerst bis 24. November. Wie die ICEHL-und AlpsHL-Vereine damit umgehen wird sich zeigen…

Pic: Vanna Antonello

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!