EC KAC

ICEHL: Bei KAC vs. Black Wings Linz fehlen auf beiden Seiten etliche Cracks!

Das Duell zwischen dem KAC und den Black Wings Linz und wird ein Spiel zweier Teams, die derzeit massiv von Personalsorgen gebeutelt sind. Bei beiden Teams fehlen mehrere Spieler.

Beim Gastgeber EC-KAC fehlen unverändert die Stürmer Luka Gomboc, Raphael Herburger und Daniel Obersteiner, die allesamt verletzt sind. Auch für Verteidiger Jesper Jensen Aabo, der mittlerweile allerdings bereits wieder in das leichte Eistraining zurückgekehrt ist, kommt ein Einsatz am Freitag noch zu früh.

Goalie Sebastian Dahm ist weiterhin angeschlagen und konnte in den vergangenen Tagen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, seine Mitwirkung in der Begegnung mit den Black Wings Linz ist daher eher unwahrscheinlich. Über seinen Status wird von der medizinischen Abteilung und dem Trainerstab auf „Day-to-Day“-Basis befunden.

Bei den Steinbach Black Wings gab es gestern extrem erfreuliche Nachrichten: Stefan Gaffal wurde heute aus dem Krankenhaus entlassen. Nach körperlicher Schonung in den nächsten Wochen wird der Stürmer an einer Rückkehr auf das Eis arbeiten.

Ebenfalls an diesem Wochenende nicht mit dabei sein wird erneut Andreas Kristler. Nach seiner einmonatigen Pause war de Belastung im Spielbetrieb zu groß. Nach einigen Tagen Pause wird seine Situation dann neu bewertet. Zudem müssen die Stahlstädter auf Rasmus Tirronen verzichten. Der Finne weilt aus privaten Gründen für einige Tage in seiner Heimat, wird aber nach dem Auswärtsspiel wieder zur Mannschaft stoßen.

Jakob Mitsch und Kilian Rappold werden nach aktuellem Stand das Line-Up ergänzen. Benedikt Oschgan den Backup für Thomas Höneckl geben. Sehr erfeulich ist aber das Combeback von Gerd Kragl. Der Verteidiger wird in Klagenfurt zum allerersten Mal nach seinem Kreuzbandriss in der Meisterschaft aufs Eis gehen.

Text: Kac.at, Blackwings.at, Bild: BWL/Hannes Draxler

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!