All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Der EC Dornbirn steht vor einem Kaderumbau!

Für Devin Brosseau und Yanni Kaldis neigt sich die Zeit in Dornbirn dem Ende zu. Die NHL-Organisation der Edmonton Oilers hatte die zwei Rohdiamanten nach Vorarlberg geschickt, um ihnen in der ICE Hockey League einen Schliff zu geben. Am Freitag führt ihr Weg weiter nach Bakersfield (Kalifornien). Zwei neue Cracks stehen beim DEC bereits ante portas.

Zwei Herzstücke werden mit Devin Brosseau (33 Spiele: 7 Tore, 14 Assists) und Yanni Kaldis (33 Spiele: 2 Tore, 11 Assists) aus der Mannschaft von Kai Suikkanen gerissen. Nach dem erfolgreichen Auftakt der NHL-Saison steht auch die zweithöchste Spielklasse in Nordamerika unmittelbar vor dem Beginn. Bei den Bakersfield Condors (Anm.: Farmteam der Edmonton Oilers) werden Brosseau und Kaldis weiter an die stärkste Eishockeyliga der Welt herangeführt werden. Der bei den Vorarlbergern gesammelte Spielrhythmus wird den Unterschied ausmachen, wie die zwei Eishockey-Profis bestätigten.

Bulldogs als Wegbegleiter
Auf und neben dem Spielfeld sind die Dornbirn Bulldogs zum Wegbegleiter für Brosseau (25) und Kaldis (25) geworden. Auch wenn die Europa-Erfahrung nicht auf dem ursprünglichen Plan der zwei Kanadier stand, sind sich die beiden dem Profit ihrer Zeit in Österreich sicher und erteilen sowohl der Bulldogs-Organisation als auch der bet-at-home ICE Hockey League die besten Zeugnisse.

Nach einem „Last Skate“ mit den Mannschaftskollegen am Donnerstag heißt es für die zwei Jungs: zusammenpacken und Danke zu sagen. Ihre Plätze in der Bulldogs-Kabine konnten bereits neu besetzt werden. Neben dem letzte Woche verpflichteten Anthony Luciani (Anm.: Zweitbester Liga-Scorer der Vorsaison), der ins Mannschaftstraining einsteigen wird, trifft in diesen Tagen der finnische Verteidiger Saku Salmela als Verstärkung in der Messestadt ein.

www.bulldogsnews.at, Pic: CDM/Blende47

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!