EC VSV

ICEHL: Der EC VSV gibt erstes Update zu Simon Despres!

Bevor die „Adler“ ihr Können in einer spektakulären Show auf der Rathausplatz-Eisarena zeigen werden, gilt es noch in der Liga die nächsten Punkte zu holen, um sich die direkte Playoff-Qualifikation zu sichern. Da warten in den kommenden Tagen mit den Vienna Capitals, Asiago und dem Derby beim Lokalrivalen KAC noch richtig herausfordernde Aufgaben. Schon morgen, Dienstag, sind Derek Joslin und Co. in Wien (Steffl-Arena, Beginn: 19:15 Uhr) zu Gast.

„Das Match gegen die Capitals ist ein weiteres Sechs-Punkte-Spiel für uns, wir müssen sie von Anfang an beschäftigen, ihnen unser Spiel, unser System aufzwingen“, so EC iDM Wärmepumpen VSV-Headcoach Rob Daum. 

Auch Felix Maxa, der gebürtige Wiener im Trikot der „Adler“ ist sich sicher, dass man auch in Wien voll punkten wird: „Wir haben in Wien in den letzten Jahren immer gute Leistungen gezeigt. Die Mannschaft ist voll motiviert, immerhin haben wir mit den fünf Siegen in Serie zuletzt sehr viel Selbstvertrauen getankt. Unser Anspruch ist es, ganz vorne zu stehen. Deshalb wollen wir da weitermachen, wo wir gegen Laibach aufgehört haben, nämlich mit einem Sieg!“.

Einer im „Adlerhorst“ präsentiert sich aktuell in absoluter Topform: Nic Mattinen, der im Vorjahr nach Villach geholt wurde, erweist sich als absolute Verstärkung. Er führt nicht nur ligaweit mit 33 Punkten (11 Tore) die Scorerwertung bei den Defendern an, sondern ist auch in der so aussagekräftigen Plus-Minus-Statistik mit einer +28 ligaweit an zweitbester Position zu finden.

Dabei bleibt der 24-jährige Kanadier doch stets bescheiden und rückt auch nach seinem Triplepack zuletzt im Spiel am Sonntag gegen Laibach die Teamkollegen in den Vordergrund: „Wir sind ein ganz starkes Team, haben offensiv wie defensiv enorme Qualität. Mit so talentierten und erfahrenen Mitspielern kann man nur gut aussehen. Ich glaube, wir können heuer noch einiges erreichen. Schon morgen gegen Wien müssen wir nach fünf Heimspielen wieder auswärts antreten. Wir haben die Capitals heuer schon ein Mal mal besiegt. Wichtig wird es sein, sie ständig zu beschäftigen und sie von unserem Verteidigung-Drittel fernzuhalten.“ 

Bei den Blau-Weißen, die heute nur ein freiwilliges Training absolvierten, fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Julian Payr und Elias Wallenta. Defender Simon Despres, der zuletzt gegen Laibach mit einer Unterkörperverletzung ausgeschieden war, wird morgen jedenfalls fehlen.  

spusu Vienna Capitals – EC iDM Wärmepumpen VSV
Steffl-Arena, 24. Jänner 2023, Beginn: 19:15 Uhr

www.ecvsv.at, Bild: VSV/Krammer

To Top
error: Content is protected !!