All for Joomla All for Webmasters
Graz99ers

ICEHL: Laibach für Graz99ers eine Nummer zu groß

Der HK SZ Olimpija Ljubljana feierte gegen die Moser Medical Graz99ers seinen bereits 14. Saisonsieg. Gegen die Murstädter fuhr man einen ungefährdeten 7:2 Heimerfolg ein.

Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen Salzburg am Sonntag, legte der HK SZ Olimpija im einzigen Dienstagsspiel gegen die Moser Medical Graz99ers nach. Der Tabellenführer setzte sich ungefährdet mit 7:2 durch. Bei den Steirern wechseln sich weiterhin Siege und Niederlagen ab. Die Slowenen zeigten von Beginn weg eine überzeugende Leistung und erspielten sich bis zu 30. Minute eine 4:0 Führung, ehe die 99ers erstmals anschreiben können. Der ICE-Leader blieb auch nach dem ersten Gegentreffer souverän und setzte sich schließlich mit 7:2 durch. Sebastien Piche und Blaz Tomazevic schnürten jeweils einen Doppelpack. Während die grünen Drachen ihren Tabellenvorsprung damit ausbauen konnten, verpasste Graz die Chance ihren Platz unter den Top-10 Teams weiter abzusichern.

ICE Hockey League
HK SZ Olimpija Ljubljana : Moser Medical Graz99ers – 7:2 (2:0|3:1|2:1)

Tore: 1:0 Pance (12.), 2:0 Tomazevic (15.), 3:0 Leclerc (21.), 4:0 Simsic (30.), 4:1 Boivin (31.), 5:1 Tomazevic (33.), 6:1 Piche (44.), 6:2 Pfeffer (48.), 7:2 Piche (54.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Grega Valancic / Sportida

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!