ICEHL

ICEHL: Nach Saisonende für die Topscorer – rüsten die Pioneers nochmal nach?

Bereits gestern berichteten wir über den Ausfall der beiden Topscorer der Pioneers Vorarlberg. Mittlerweile ist klar: Sie werden diese Saison nicht mehr zurückkommen und noch ist offen ob die Pioneers nochmal Ersatz verpflichten.

Hampus Eriksson und Tyler Sandhu sind die Toptorjäger und die Topscorer der Pioneers Vorarlberg. Beide verletzten sich beim Sieg gegen den HC Pustertal beide beim Versuch einen gegnerischen Schuss zu blocken. Und beide sind nun mit Gips und Krücken unterwegs.

Eriksson wird etwa sechs Wochen ausfallen, bei Sandhu ist der Gipswechsel in vier Wochen geplant, auch bei ihm wird die Pause länger dauern, wie die „Vorarlberger Nachrichten“ berichten. Nachdem der Grunddurchgang in der ICEHL am 26.Februar endet ist klar dass mit den beiden heuer nicht mehr zu rechnen ist.

Aus der ersten Angriffslinie bleibt somit nur noch Jack Jacome übrig, der heute gegen Laibach mit Guus van Nes und Andreas Heier die Toplinie bilden wird. Die Personaldecke wird also immer dünner, einzig dass Luca Erne und Aron Summer am Sonntag vom U20-Nationalteam zurückkehren macht die Sache für Coach Habscheid etwas erträglicher.

Ob der Coach nochmal einen Neuzugang begrüßen wird können, ist offen. Manager Michael Lampert würde gerne aktiv werden, zumal „Wir es unseren Saisonkartenbesitzern schuldig sind, dass wir mit der besten Mannschaft auflaufen“, doch der Spielermarkt gibt wenig her. „Wir sondieren natürlich, können aber auf die Schnelle keinen Ersatz aus dem Hut zaubern. Die nächsten drei Spiele werden wir auf jeden Fall mit einem reduzierten Kader angehen müssen.“

Bild: presse@pioneers.hockey

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!