All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: NHL-Defender bleibt in Villach!

Die „Adler“ reisen morgen, Mittwoch, zum Auswärtsmatch in die Bundeshauptstadt: Ab 19:15 Uhr wollen Jamie Fraser und Co. endlich die Niederlagenserie beenden und gegen die favorisierten Wiener punkten.

VSV-Coach Rob Daum: „Dafür müssen wir strukturiert, kompakt sowie konzentriert spielen und uns somit Schritt für Schritt verbessern.“ Übrigens: Nach intensiven und erfolgreichen Gesprächen der VSV-Verantwortlichen mit den NHL-Klub Nashville Predators erhielt Defender Fred Allard nunmehr doch die Erlaubnis, auch weiterhin für den EC GRAND Immo VSV zu spielen. Er steht morgen bereits wieder im Line-up gegen die Vienna Capitals.

VSV-Headcoach Rob Daum war nach dem Spiel in Innsbruck sichtlich verärgert: „Da haben wir richtig gut begonnen, auch mit zwei Toren Vorsprung geführt, gute Chancen kreiert und so gespielt wie wir uns das vorgenommen haben. Aber anstatt uns das 3:0 gelingt, haben wir ein Tor bekommen, das war dann der Turning-Point!“

Wir haben, so Daum, noch viel Arbeit vor uns und in den vergangenen Tagen im Training intensiv an neuen taktischen und strukturellen Dingen vor allem im eigenen Drittel und im Defensivverhalten gearbeitet. „Ich erwarte mir in Wien, dass wir 60 Minuten lang kämpferisch stark, kompakt und konzentriert agieren und vor allem auch, dass jeder Spieler seine Aufgabe erfüllt!“

Auch Nico Brunner der unter Coach Daum wieder fix als Stürmer ins Line-up der vierten Linie zurückgekehrt ist, sieht bereits erste Fortschritte unter dem neuen Trainer: „Wir spielen jetzt ein ganz anderes System, viel strukturierter und vor allem im defensiven Bereich gibt es exakte taktische Zuteilungen. Auch die Trainingsqualität hat sich deutlich verbessert. Gegen die Wiener haben wir heuer zu Hause gewonnen. Sie sind aber eine Top-Mannschaft, gehören sicherlich zu den Favoriten um den Titel. Wir müssen stark aus der Kabine kommen und alles perfekt umsetzen, was uns der Coach vorgibt!“

Coach Rob Daum kann nahezu auf den gesamten Kader zurückgreifen, einzig der Einsatz von Scott Kosmachuk, der an einer Unterkörperverletzung laboriert, ist fraglich!

Die Capitals – sie liegen aktuell mit 39 Punkten aus 19 Spielen am zweiten Tabellenplatz – haben in den vergangenen Runden stark gepunktet, unter anderem Bozen und Salzburg auswärts bezwungen. Teaminterne Top-Scorer sind Neuzugang Colin Campbell und Ty Loney mit jeweils 12 Toren. Beide führen damit auch die Torschützenliste der bet-at-home ICE Hockey League an.

spusu Vienna Capitals – EC GRAND Immo VSV
Mittwoch, 16. Dezember 2020 / Albert Schultz-Halle / Beginn 19:15 Uhr

Das Spiel wird auf live.ice.hockey als Pay-Per-View Online-Stream übertragen.

www.ecvsv.at, Pic: Krammer/VSV

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!