All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL-Playoffs: Auswärtssieg beim VSV – KAC greift nach dem Halbfinale

Nach einem 3:2 Auswärtserfolg beim EC GRAND Immo VSV fehlt dem EC KAC nur mehr ein Sieg zum Aufstieg ins Halbfinale.

Der EC-KAC stellt in der „best-of-seven“-Viertelfinale gegen Lokalrivalen EC Grand Immo VSV auf 3:1. Nach der bitteren Niederlage der Villacher – der vermeintliche Ausgleich kam eine Sekunde zu spät – müssen sich die Adler erneut knapp mit 2:3 geschlagen geben. Das Scoring am Freitag eröffnete Matt Fraser mit seinem fünften Playoff-Tor. Die Adler kamen im zweiten Abschnitt besser ins Spiel und konnten in Person von Jerry Pollastrone den Ausgleich in Überzahl erzielen.

Die Klagenfurter ließen sich davon aber nicht beeindrucken und beendeten das Mitteldrittel effizient mit einem Doppelschlag von Nick Pettersen und Samuel Witting. Martin Ulmer konnte drei Minuten vor Schluss zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, für die Verlängerung reichte es aber abermals nicht. Damit hat der EC-KAC bereits am Sonntag die Chance mit einem weiteren Sieg ins ICE-Halbfinale einzuziehen.

ICE Hockey League – Viertelfinale
EC GRAND Immo VSV : EC KAC – 2:3 (0:1|1:2|1:0)

Tore:
0:1 Fraser (7.)
1:1 Pollastrone (28./PP)
1:2 Petersen (37.)
1:3 Witting (39.)
2:3 Ulmer (57.)

Stand in der Serie: 1:3

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV / Krammer

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!