ICEHL

ICEHL-Preview: Kampf um die CHL, Playoff, und Pre-Playoff-Plätze geht weiter!

Am Freitag geht es in der win2day ICE Hockey League mit sechs Partien weiter. Im einzigen Duell zweier Top-6-Mannschaften trifft der EC-KAC zu Hause auf den HCB Südtirol Alperia. Der Tabellenführer aus Bozen gewann die ersten drei Saisonvergleiche jeweils mit einem Tor Differenz. Auch in den weiteren Spielen wird das Rennen um die ersten beiden CHL-Startplätze, die direkte Viertelfinal-Teilnahme sowie die Pre-Playoff-Qualifikation fortgesetzt. Alle Partien werden im Stream unter live.ice.hockey gezeigt.

win2day ICE Hockey League:
Fr, 17.02.2023, 19:15: HK SZ Olimpija – Hydro Fehervar AV 19
Referees: FICHTNER, RENCZ, Gatol-Schafranek | >> PPV-Livestream <<
Nur ein Sieg aus den letzten neun Spielen steht für Ljubljana zu Buche, dennoch verlangen die Slowenen ihren Gegnern stets alles ab. Fehérvár kehrte mit einer Niederlage in Villach aus der Länderspielpause zurück, aus den letzten sechs Matches holten auch sie nur einen Sieg. Der Vizemeister aus Ungarn liegt aktuell auf Rang acht und muss wahrscheinlich versuchen über die Pre-Playoffs ein Viertelfinal-Ticket zu lösen. Ljubljana gewann zwei von drei Saisonduellen, Ende Jänner behielt Fehérvár jedoch mit 5:2 die Oberhand.

Am Freitag ist zudem die „Karl Nedwed Trophy“ beim letzten Tour-Stopp in Ljubljana zu Gast. Beim Duell zwischen Olimpija und Fehérvár kann das 18,25 Kilogramm schwere Objekt der Begierde begutachtet werden, Selfies und Fotos inklusive.

Fr, 17.02.2023, 19:15: EC-KAC – HCB Südtirol Alperia
Referees: M. NIKOLIC, TRILAR, Bärnthaler, Hribar | >> PPV-Livestream <<
Der EC-KAC konnte fünf seiner letzten sechs Ligaspiele gewinnen und verschaffte sich mit Rang sechs (bei einem Spiel weniger als die direkten Konkurrenten aus Wien und Linz) eine gute Ausgangsposition für den Endspurt im Grunddurchgang. Der HCB Südtirol ist seit Dienstag wieder Tabellenführer und hat damit gute Chancen, die Regular Season zum dritten Mal in den jüngsten vier Saisonen auf Rang eins zu beenden. Die Füchse konnten 17 ihrer letzten 20 Ligaspiele für sich entscheiden und gingen in der Fremde zuletzt auch fünf Mal als Sieger vom Eis. Insgesamt standen sich die Teams seit dem Liga-Einstieg von Bozen 67 Mal gegenüber, die Rotjacken konnten 38 gewinnen – insbesondere auf eigenem Eis kann Österreichs Rekordmeister gegen sein italienischen Pendant auf eine starke Bilanz von 24 Siegen in 33 Spielen verweisen. Allerdings konnten die Füchse jedes der bislang drei Duelle in der laufenden Saison zu ihren Gunsten entscheiden. Beim KAC kehren Thomas Vallant und Lukas Haudum, der nach zwölfwöchiger Verletzungspause sein Comeback gibt, ins Lineup zurück.

Fr, 17.02.2023, 19:15: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – Moser Medical Graz99ers
Referees: HRONSKY, SMETANA, Durmis, Riecken | >> PPV-Livestream <<
Sowohl für Innsbruck als auch Graz steht aktuell viel auf dem Spiel. Die Tiroler, die zuletzt drei Siege in Folge feierten, liegen an dritter Stelle und wollen zumindest diese Position im letzten Heimspiel der Regular Season absichern. Die Gastgeber haben sogar Chancen, eine erstmalige CHL-Teilnahme im Grunddurchgang zu fixieren. Graz rutschte hingegen am Dienstag auf Platz elf ab und liegt außerhalb der Pre-Playoff-Ränge. Vor allem auswärts lief es für die Steirer kaum nach Wunsch, in den letzten neun Partien in der Fremde holten sie nur drei Punkte. Zudem gingen die bisherigen drei Saisonduelle an die Tiroler. Die Grazer müssen auf Andrew Yogan verzichten, zudem hat Niklas Olausson die 99ers in Richtung Schweden verlassen.

Fr, 17.02.2023, 19:30: BEMER Pioneers Vorarlberg – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: BERNEKER, SCHAUER, Martin, Wimmler | >> PPV-Livestream <<
Der VSV löste schon vor der Länderspielpause sein Viertelfinal-Ticket, am Dienstag feierten die Kärntner gegen Fehérvár den bereits fünften Sieg in Folge. Damit wurde auch Platz vier abgesichert, die Adler haben noch theoretische Chancen einen Rang gutzumachen. Die Pioneers liegen hingegen am Tabellenende, die Vorarlberger mussten sich zuletzt drei Mal klar geschlagen geben und kassierten in diesen Partien im Schnitt über fünf Gegentreffer. In dieser Saison setzte sich der VSV bereits dreimal gegen den Liga-Neuling durch. Auf Seiten der Kärntner konnten sich in diesen Partien zwölf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Beim VSV werden Chris Collins, Simon Despres und Dominik Grafenthin fehlen. Auch Layne Viveiros steht gegen sein Ex-Team nicht im Line-up.

Fr, 17.02.2023, 19:45: Migross Supermercati Asiago Hockey – spusu Vienna Capitals
Referees: OFNER, ZRNIC, Pardatscher, Zgonc | >> PPV-Livestream <<
Mit einem 4:2 über Meister Salzburg feierte Asiago am Dienstag den bereits sechsten Heimsieg in Folge. Grund zur Freude hatten auch die Capitals, sie verbesserten sich mit einem klaren Erfolg über Linz auf Rang fünf. Während die formstarken Italiener am besten Weg in die Pre-Playoffs sind, kämpfen die Wiener um die direkte Viertelfinal-Qualifikation. Mit Giordano Finoro (26 Treffer), Allan McShane (23) bzw. Max Zimmer (25), Matt Bradley (22) haben beide Teams je zwei Spieler in den Top-10 der Torschützenliste. Die drei bisherigen Saisonduelle waren stets enge Angelegenheiten. Die Wiener konnten das erste Aufeinandertreffen am 21. Dezember mit 4:3 für sich entscheiden. Asiago gewann die letzten beiden Partien mit 3:2 nach Shootout bzw. 6:5 nach Overtime.

Fr, 17.02.2023, 19:45: HC Pustertal Wölfe – Steinbach Black Wings Linz
Referees: PIRAGIC, STERNAT, Nothegger, Seewald | >> PPV-Livestream <<
Der HC Pustertal kehrte mit einem Erfolg in Graz aus der Länderspielpause zurück und überholte die 99ers dadurch in der Tabelle. Damit stehen die Südtiroler wie auch der kommende Gegner aus Linz aktuell auf einem Pre-Playoff-Platz. Denn die Linzer rutschten durch eine Niederlage in Wien aus den Top-6. Nach starken Monaten zeigt die Formkurve bei den Oberösterreichern nach dem Jahreswechsel nach unten, lediglich vier Siege holten die Black Wings aus den letzten 14 Partien. Nachdem die Linzer die ersten beiden Saisonduelle gewannen, holte sich das Team aus Bruneck Ende Jänner drei Punkte aus Linz. Doch ausgerechnet vor heimischer Kulisse lief es für die Wölfe zuletzt mit vier Niederlagen nicht nach Wunsch, zweimal erzielte Pustertal nicht einmal einen Treffer.

ice.hockey , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!