All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Salzburg beendet den Grunddurchgang mit Sieg gegen die Graz99ers

Der EC Red Bull Salzburg verspielte gegen die Moser Medical Graz99ers zwar eine 3:1 Führung, fuhr am Ende mit einem 4:3 nach Verlängerung vom Eis. Dominique Heinrich sicherte den Mozartstädtern den Extrapunkt.

Die Moser Medical Graz99ers haben die erste Grunddurchgangsphase in der bet-at-home ICE Hockey League auf dem achten Platz beendet und nehmen damit vier Bonuspunkte mit. Der Punktgewinn bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung beim EC Red Bull Salzburg sicherte diesen achten Rang ab – auch dafür war ein starkes Finish verantwortlich: Den Grazer-Führungstreffer durch Neuzugang Michael Latta nach 34 Sekunden drehten Mario Huber mit einem Doppelpack und Tim Harnisch für die „Bullen“, die in dieser Begegnung keine einzige Strafe nahmen. Mit einem starken Schlussdrittel und Treffern von Erik Kirchschläger (44.) und Matias Sointu (50.) erreichten die 99ers die Overtime, wo Dominique Heinrich (62.) in Überzahl die OT-Game-Winner ins lange Eck setzte.

ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg : Moser Medical Graz99ers – 4:3 n.V. (2:1|1:0|0:2|1:0)

Tore:
0:1 Latta (1.)
1:1 Huber (11.)
2:1 Huber (18.)
3:1 Harnisch (38.)
3:2 Kirschläger (44.)
3:3 Sointu (50.)
4:3 Heinrich (64./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

To Top
error: Content is protected !!