All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Salzburg besiegt Dornbirn und festigt Rang 5!

Einen hart erkämpften 2:0 Sieg feierte Red Bull Salzburg über den EC Dornbirn und festigte damit Rang 5. Mario Huber und Thomas Raffl trafen für die Mozartstädter.

Nur 24 Stunden nach der Overtime-Niederlage gegen Tabellenführer Bozen ging es für den EC Red Bull Salzburg mit dem Heimspiel gegen die Dornbirn Bulldogs weiter. Devin Brosseau und Yanni Kaldis absolvierten dabei ihr jeweils letztes Spiel für die Vorarlberger – denn das Duo kehrt wieder zur Organisation der Edmonton Oilers zurück.

Es entwickelte sich schnell ein offener Schlagabtausch, in dem die Gastgeber in Unterzahl in Führung gingen: Nach zuvor acht Partien ohne Treffer entwischte Mario Huber den Gästen und verwertete trocken. Kurz vor der Pause hatten die Red Bulls zudem bei einem Lattentreffer von Dominique Heinrich Pech. Das Spielgeschehen änderte sich im Mittelabschnitt, in dem Dornbirn viele Chancen vorfand. Für die Bulldogs war jedoch immer bei Salzburg-Goalie Jean-Philippe Lamoureux Endstation – er zeichnete sich unter anderem mit einem „Big Save“ gegen Kevin Macierzynski aus.

Auch im Schlussabschnitt suchte Dornbirn den direkten Weg zum Tor, hatte aber oft kein Glück im Abschluss. Auf der Gegenseite erhöhte Thoma Raffl in der 49. Minute mit seinem zwölften Saisontor nach tollem Zuspiel von John Hughes. Die Bulldogs gaben sich noch nicht geschlagen und kamen wieder zu guten Möglichkeiten.

Lamoureux erkämpfte sich aber sein 39. Liga-Shutout – das zweite in dieser Saison. Mit dem vierten Saisonerfolg über die Vorarlberger bauten die Red Bulls ihren Vorsprung auf Rang sechs auf fünf Zähler aus. Für den DEC war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen.

ICEHL:
EC Red Bull Salzburg – EC Dornbirn 2:0 (1:0|0:0|1:0)
Tore:
1:0 Huber (8./SH)
2:0 Raffl (49.)

Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!