EC KAC

ICEHL: So geht es dem verletzten Thomas Koch

Mit Thomas Koch fällt beim KAC nun der nächste Spieler langfristig aus. Der Routinier wird den Rotjacken wochenlang fehlen!

Bereits gestern berichteten wir, dass Thomas Koch dem KAC lange fehlen wird, aber was war passiert? In der Schlussphase des 5:2 Sieges über den HC Pustertal war es ein unglücklicher Zusammenstoß bei dem sich der Routinier mehrere Brüche in der Hand zuzog.

Bereits gestern machte er eine Computertomographie und muss nun vier Wochen Gips tragen, wie die „Kleine Zeitung“ berichtet. Dann wird man weiter sehen. Auszugehen ist aber von einer Ausfallzeit von ca. zwei Monaten.

Damit ist „Dago“ der vierte Langzeitausfall der Rotjacken nach Jesper Jensen-Abo, Johannes Bischofberger und Daniel Obersteiner. Zumindest auf Matt Fraser kann Coach Matikainen aber heute wieder voll bauen, dennoch ist er gezwungen Linienumstellungen vorzunehmen.

Der KAC hält die Augen am Transfermarkt weiter offen, wird aber keinen Schnellschuss wagen. Ein wichtiger Aspekt bei einem (der wenig) verfügbaren Spieler wäre, dass dieser auch langfristig, also über diese Saison hinaus eine Option wäre.

Bild: BWL / Eisenbauer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!