HC Innsbruck 'Die Haie'

ICEHL: So plant HC Innsbruck-Stürmer Martin Ulmer seine Zukunft:

Seit 17 Jahren ist Martin Ulmer im Profi-Eishockeygeschäft und hat nach wie vor nicht genug. Der 34-jährige, dessen Vertrag ausläuft, würde gerne beim HC Innsbruck bleiben.

Er durchlief wie so viele Vorarlberger Eishockeycracks beim SC Rheintal die Schweizer Nachwuchsschule, debütierte 2005 für die GCK Lions in der NLB und wechselte 2007 zu Red Bull Salzburg.

Die weiteren Stationen von Martin Ulmer waren die Vienna Capitals, der HC Lausanne, der EHC Biel, der EHC Olten, der VSV und nun der HC Innsbruck, wo er seit Beginn der letzten Saison am Eis steht.

Der 56-fache Nationalspieler, der eine B-WM bestritt, erlebt heuer seinen x-ten Frühling und hält nach 40 Saisoneinsätzen bei starken 31 Scorerpunkten. Sollte nichts mehr dazwischenkommen, läuft es auf seine bislang beste Profisaison hinaus was die Punkteausbeute betrifft.

Der zweifache österreichische Meister mit Red Bull Salzburg hat aber noch lange nicht genug und signalisierte den Haie-Machern bereits, dass er gerne eine Saison anhängen würde. Auch dass er beim HCI als Center eingesetzt wird, gefällt ihm sehr und ist ein Grund warum er noch eine Spielzeit länger aktiv bleiben möchte.

Bild: HC Innsbruck

To Top
error: Content is protected !!