All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: So verlief der Trainingsauftakt der Vienna Capitals

Die spusu Vienna Capitals sind heute Vormittag endgültig in die neue Saison gestartet. Beim ersten offiziellen Eistraining.

Aufgrund der COVID-Sicherheitsbestimmungen diesmal ohne Fans, läutete Head-Coach Dave Cameron den Countdown Richtung Liga-Beginn am 25. September 2020 ein. Der Trainingsauftakt wurde von den spusu Vienna Capitals live auf den gelb-schwarzen Social Media-Kanälen übertragen. Das Service an die Fans wurde zahlreich angenommen.

Über 4.500 Views der Live-Übertragung
Normalerweise pilgern zum ersten offiziellen Eistraining der neuen Saison rund 1.000 Caps-Fans in die Erste Bank Arena. Heute war die Wiener Fangemeinde – aufgrund der COVID-Sicherheitsbestimmungen – „nur“ online dabei. Stand heute Mittag verzeichnete die Live-Übertragung des Trainings auf dem Caps-Facebook-Channel bereits über 4.500 Views.

„Das erste offizielle Mannschaftstraining der Saison ist immer etwas Besonderes. Leider konnten uns unsere Fans heute nicht wie gewohnt vor Ort auf den Schläger schauen. Wir hoffen aber, dass wir zumindest im Livestream ein wenig „Hallen-Atmosphäre“ wecken konnten“, so Mario Fischer, Captain der spusu Vienna Capitals.

Fischer: „Müssen als Mannschaft zusammenfinden“
Auf Fischer und seine Teamkollegen wartet in den nächsten 32 Tagen bis zum Start der neuen bet-at-home ICE Hockey League am 25. September 2020 eine intensive Zeit. „Das erste offizielle Eistraining ist immer der Startschuss für die neue Saison. Vor uns liegt ein Monat, den wir optimal nutzen wollen. Klar klappt so früh in der Vorbereitung noch nicht jeder Spielzug. Aber genau deswegen sind wir ja da, um daran zu arbeiten“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals.

„Wichtig wird sein, dass wir als Mannschaft schnell zusammenfinden. Die Saison wird sicher anders als alle anderen bislang. Es werden viele junge Spieler sicher ihre Chance bekommen sich zu etablieren. Wir Ältere müssen darauf schauen den Jungen den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Aufgrund der Reduzierung der Legionärszahl liegt jetzt mehr Verantwortung bei uns Österreichern. Das ist eine tolle Möglichkeit als Spieler zu wachsen. Wir freuen uns auf das was kommt“, erklärt Fischer.

Fünf Testspiele geplant
Die spusu Vienna Capitals Capitals haben für die Pre-Season bereits fünf Testspiele fixiert. Die Gegner kommen vorwiegend aus der heimischen bet-at-home ICE Hockey League. Aufgrund der COVID-Sicherheitsbestimmungen werden die Heimspiele gegen Liga-Neuling Bratislava Capitals, DVTK Jegesmedvék und Hydro Fehervar AV19 jeweils unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Allen Fans wird jedoch die Möglichkeit geboten via Livestream auf den Kanälen der spusu Vienna Capitals live dabei zu sein.

www.vienna-capitals.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!