EC VSV

ICEHL: VSV-Coach Rodman: „Wir müssen mental stärker werden!“

Am vergangenen Sonntag gab es für den EC iDM Wärmepumpen VSV in Salzburg nichts zu holen, für die Adler war es die dritter Niederlage in den letzten vier Spielen. Die Draustädter müssen wieder zurück auf die Siegerstraße, um die Playoffs via Top 6 zu fixieren.

Das ist aber leichter gesagt als getan, am Freitag gastiert mit dem HK SZ Olimpija Ljubljana das beste Auswärtsteam der Liga in Villach. Derzeit rangieren die Kärntner auf Tabellenplatz 7, zwischen Platz 4 (71) und Platz 9 liegen allerdings nur zehn Punkte.

Spuren hinterlassen hat die 1:4 Niederlage an der Salzach an VSV-Headcoach a Marcel Rodman: „Zwei Drittel waren wir echt gut, aber mit den letzten 20 Minuten war ich gar nicht zufrieden. Nach zwei schnellen Gegentoren haben wir nicht mehr an uns geglaubt“, so Rodman gegenüber der Kronen Zeitung. „Wir müssen mental stärker werden, dürfen uns nicht sofort aus der Ruhe bringen lassen.“

Seit acht Wochen ist Rodman nun im Amt,  seit dem 30. November steht er als Headcoach an der Bande. Seine Bilanz? 18 Spiele, zehn Niederlagen und 25 von 54 möglichen Punkten. Nun richtet sich der Fokus auf den alles entscheidende Phase des Grunddurchgangs, für diese will man gut vorbereitet sein: „Wir arbeiten im Training hart, wir versuchen im Match alles“. Der Slowene zeigt sich kämpferisch: „Ich bin verantwortlich und mich ärgert das extrem, weil wir und nicht belohnen“.

hockey-news.info , Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!