All for Joomla All for Webmasters
International

International: Die populärsten Eishockey-Ligen der Welt

Eishockey gehört zu den spektakulärsten und actiongeladensten Mannschaftssportarten der Welt. Wenn die Spieler auf dem Eis um den Puck kämpfen, geht es überaus spannend einher. Da ist es auch keine Seltenheit, dass das Spiel etwas härter ausfällt.

Das körperliche Spiel feuert die euphorische Stimmung auf den Rängen erst richtig an. Da Eishockey in der Regel in einer Halle stattfindet, gleichen die Eishallen einem wahren Hexenkessel – vor allem wenn die Finalspiele oder Playoffs anstehen. Ohrenbetäubender Lärm und eine fantastische Stimmung gehören zum Eishockey einfach dazu.

Das ist in jedem Land gleich – ganz egal, ob in den USA, Europa oder Russland. Wir wollen die beliebtesten Spielklassen im Eishockey etwas genauer vorstellen.

NHL – Die Creme de la Creme

Ähnlich wie die NBA im Basketball oder die NFL im American Football ist die NHL die zweifelsfrei stärkste und populärste Liga im Eishockey. Bereits seit 1917 besteht die Liga, die zunächst nur in Kanada, später auf die gesamten USA ausgeweitet wurde. Insgesamt 31 Teams kämpfen Jahr für Jahr um den Stanley Cup, eine der wichtigsten Trophäen im Eishockey. Nach der Regular Season ziehen die besten Teams in die Playoffs ein, wo es in den Finals um den bedeutenden Titel geht. Rekordmeister sind die Montreal Canadiens, die vor allem in der Mitte des 20. Jahrhunderts die NHL dominiert haben. Für die aktuelle Saison werden bei den Betway Sportwetten die Boston Bruins mit einer Quote von 6,00 (Stand 16.07.) als aussichtsreichste Kandidaten auf den Stanley Cup gehandelt. Dem Titelverteidiger St. Louis Blues werden hingegen nur Außenseiterchancen eingeräumt.

KHL – das osteuropäische Pendant

Auch in Russland gehört Eishockey zu den populärsten Mannschaftssportarten. Die Kontinentale Hockey-Liga (KHL) existiert in ihrer heutigen Form seit 2008 und schickt sich an, der NHL Konkurrenz zu machen. Insgesamt nehmen 24 Mannschaften an dem Wettbewerb teil. Dabei werden in einer Saison verschiedene Titel und Trophäen ausgespielt. Darunter unter anderem der Gewinner der Regular Season sowie der Playoff-Gewinner. Neben 19 russischen Mannschaften nehmen an der KHL auch jeweils eine Mannschaft aus China, Finnland, Kasachstan, Lettland und Weißrussland teil. Rekordsieger in der seit 2008 existierenden Liga ist Ak Bars Kasan mit drei Titeln.

DEL – Spitzen-Eishockey in Deutschland

Die Deutsche Eishockey Liga ist Deutschlands höchste Spielklasse. Seit 1994 ist der Eishockey-Sport in Deutschland mit einer nationalen Liga am Start – und nun sogar mit neuem Titelsponsor. Ähnlich wie in der NHL setzt sich auch die DEL aus einer Regular Season und den anschließenden Playoffs zusammen. Mit jeweils sieben Titeln sind die Adler Mannheim und die Eisbären Berlin die Rekordmeister in Deutschland. Eine Besonderheit der DEL ist, dass sie als erste deutsche Sportliga als Kapitalgesellschaft organisiert wurde. Mittlerweile finden sogar Spieler aus der DEL den Weg über den großen Teich in die NHL. Auch Betway hat sich mit dem Weg internationaler Spieler in die wichtigste Eishockey Liga beschäftigt. So kommt ein Großteil der europäischen Spieler in der NHL mit 79 Athleten aus Schweden. zuhaRussland stellt derzeit 31 Eishockeyspieler.

SHL – Eishockey in Schweden

Auch in Skandinavien ist Eishockey eine wahre Nationalsportart. Kein Wunder, dass die schwedische Liga SHL ebenfalls zu den stärksten Eishockeyligen der Welt zählt. Die Svenska Hockeyligan besteht seit 1975 und findet in der Regel mit 14 Mannschaften statt. Rekordmeister in Schweden ist der Färjestad BK.

Dies sind die populärsten Eishockey-Ligen der Welt. Der actionreiche Sport auf dem Eis ist einfach überall zu Hause.

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!