All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31 2018: Buffalo Sabres

Am 3.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2018/19. Nachdem die Washington Capitals nun doch ihren Stanley Cup stemmen konnten, wer ist im kommenden Jahr Contender #1? Kann Rasmus Dahlin die Buffalo Sabres in rosigere Zeiten führen, wie sind die Mannschaften der Austro-Cracks aufgestellt? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Bereits seit sieben Saisonen warten die Buffalo Sabres auf eine Play-Off Teilnahme. Die vergangene Saison beendete man gar auf dem letzten Platz und erreichte gerade mal 62 Punkte aus 82 Spielen. Wieder einmal wartete einiges an Arbeit für General Manager Jason Botterill in der viel zu langen Off-Season, die aber durchaus aufregend für die Sabres war. Mit dem diesjährigen 1st overall Pick sicherte man sich die Dienste von Rasmus Dahlin. Auch abseits des Drafts war man in Buffalo am Transfer- und Free-Agent-Markt sehr aktiv. Mit unter anderem Jeff Skinner, Carter Hutton und Connor Sheary wird man einige neue Gesichter im KeyBank Center zu sehen bekommen. Trotz der doch teilweise schmerzhaften Abgänge von Spielern wie Ryan O’Reilly, Evander Kane oder Robin Lehner blickt man in Buffalo optimistisch in die Zukunft.

Buffalo Sabres
Zugänge:Jeff Skinner, Tage Thompson, Patrik Berglund, Vladimir Sobotka, Carter Hutton, Conor Sheary, Matt Hunwick
Abgänge:Evander Kane, Ryan O'Reilly, Jacob Josefson, Hudson Fasching, Chad Johnson, Robin Lehner, Jordan Nolan
2018 1st Round Pick:1st - Rasmus Dahlin
Top 3 Prospects:Rasmus Dahlin, Casey Mittelstadt, Alexander Nylander

In der Offensive der Sabres stehen doch einige größere Fragezeichen im Raum. Können die Routiniers Jason Pominville und Kyle Okpose am rechten Flügel zu alter Stärke finden? Ist der 19-jährige Casey Mittelstadt bereits reif für die Rolle als 2nd Line Center. Funktioniert der aus Pittsburgh geholte Conor Sheary auch ohne Superstar Sidney Crosby? Diese und noch viele weitere Fragen werden erst im Laufe der Saison beantwortet werden können. Als Erstlinien-Center gesetzt gilt der 21-jährge Jack Eichel. Verletzungsbedingt kam er letztes Jahr zwar nur auf 67 Einsätze, verbuchte dabei aber immerhin 64 Scorerpunkte. Mit dem aus Carolina geholten Jeff Skinner kann hier ein durchaus gefährliches Duo entstehen. Blickt man dann im Powerplay auf die blaue Linie und findet dort Rasmus Ristolainen und Rasmus Dahlin, so sollte das Powerplay doch funktionieren. Problematisch in der Sabres-Offensive wird es sicherlich, wenn man in die Tiefe blickt. Nach dem Trade von Ryan O’Reilly ruhen alle Hoffnungen auf Casey Mittelstadt in der zweiten Linie. Eine mögliche zweite Linie mit ihm in der Mitte und Conor Sheary sowie Kyle Okposo auf den Flügeln hat durchaus Potential, aber ob es für eine konstante Saison reicht, ist doch mehr als fraglich. Für die dritte Linie hat man mit Vladimir Sobotka und Patrik Berglund zwei arrivierte Spieler aus St. Louis geholt. Komplettiert wird diese Linie wohl durch den 35-jährigen Jason Pominville. Jede Menge an Erfahrung also in der dritten Linie, der nötige Scoring-Punch wird hier aber wohl vergebens gesucht. Mit dem Letten Zemgus Girgensons hat man zwar einen ehemalige 1st Round Pick für die vierte Reihe, der Center stagniert aber leider seit ein paar Saisonen. Alles in allem hat man durchaus Talent in der Offensive. Wirklich verstärkt hat man sich aber nicht und wenn man bedenkt, dass die Sabres vergangene Saison am wenigsten Tore erzielten, so sollte man nicht allzu positiv auf die Saison 2018/19 blicken.

Jeff Skinner ist der wohl prominenteste Neuzugang der Sabres. (Credit: Michael Miller (CC BY-SA 3.0)

 

Stürmer
Jeff SkinnerJack EichelSam Reinhart
Conor ShearyCasey MittelstadtKyle Okposo
Vladimir SobotkaPatrik BerglundJason Pominville
Scott Wilson/Evan RodriguesZemgus GirgensonsTage Thompson/Alexander Nylander

In der Defense spricht alles vom diesjährigen 1st overall Pick Rasmus Dahlin. Der 18-jährige Schwede gilt als hervorragender Eisläufer mit tollem Auge. Er hat sicherlich nicht den härtesten Schuss, gilt aber als hervorragender Aufbauspieler mit großartigen Passing-Skills. Wenn er in Zukunft noch etwas an Gewicht zulegen kann gilt Dahlin sicherlich als einer der besten 2-Way-Defender in der Liga. Mit den Gardemaßen von 1.92 Meter und knapp 100 Kilogramm steht mit Rasmus Ristolainen einer der besten Verteidiger seines Jahrgangs im Aufgebot der Sabres. Ristolainen verfügt über einen guten Schuss und kann seinen Körper sehr gut einsetzen. Mit erst 23 Jahren kann sich der Finne aber in allen Belangen noch steigern. Mit  Dahlin und Ristolainen haben die Sabres wohl eines der besten Verteidiger-Duos für die kommenden Jahre in den eigenen Reihen. Darauf gilt es aufzubauen. Mit den weiteren Defendern Marco Scandella, Zach Bogosian, Nathan Beaulieu und Jake McCabe muss man sich auf dieser Position wohl nicht die großen Sorgen machen.

Rasmus Ristolainen zählt zu den Top-Defendern der gesamten Liga. (Credit: Lisa Gansky https://www.flickr.com/photos/gansky/26187860622/ (CC BY-SA 2.0)

Verteidiger
Marco ScandellaRasmus Ristolainen
Rasmus DahlinZach Bogosian
Matt Hunwick/Nathan BeaulieuJake McCabe

Der Schwede Robin Lehner verlies die Sabres nach drei Saisonen in Richtung New York. Seine Stats sehen auf den ersten Blick nicht berauschend aus (90,8% Fangquote und 3,01 Gegentorschnitt), betrachtet man aber die gesamte Mannschaft der Sabres, so war Lehner sicherlich nicht der Grund für die Misere. Mit Carter Hutton holte man einen 32-jährigen Routinier für die Position des Einser-Goalie. Hutton spielte vergangenes Jahr eine Traumsaison in St. Louis (93,1% Fangquote in 32 Spielen). Trotzdem sollte man nicht in allzu große Euphorie stürzen. Hutton spielte in seiner Karriere noch nie mehr als 40 Spiele in einer NHL-Saison und seine Stats vom letzen Jahr waren seine bisherigen Top-Werte. Ob er mit den Sabres annähernd an diese Werte rankommen kann darf durchaus bezweifelt werden. Hutton und der 25-jährige Schwede Linus Ullmark bilden das Torhüterduo für die Sabres in der Saison 2018/19.

Torhüter
Carter HuttonLinus Ullmark

Hockey-News Projection:

Die Sabres haben mit Eichel, Mittelstadt, Ristolainen und Dahlin einige junge Spieler mit enormen Potenzial in den Reihen. Diese Spieler werden sich auch von Jahr zu Jahr noch steigern können. Trotzdem fehlt es aber gerade im Sturm an der notwendigen Tiefe für eine lange NHL-Saison und auch hinter den Torhütern steht ein kleines Fragenzeichen. Man wird wohl auch das achte Jahr in Folge kein Play-Off Hockey in Buffalo sehen.

31in31 - die große NHL-Vorschau:
Buffalo SabresDetroit Red WingsBoston Bruins
Tampa Bay LightningToronto Maple LeafsFlorida Panthers
Montreal CanadiensOttawa SenatorsVegas Golden Knights
Los Angeles KingsArizona CoyotesVancouver Canucks
Edmonton OilersCalgary FlamesAnaheim Ducks
San Jose SharksDallas StarsWinnipeg Jets
St.Louis BluesNashville PredatorsChicago Blackhawks
Colorado AvalancheMinnesota WildNew York Islanders
Philadelphia FlyersNew York RangersColumbus Blue Jackets
New Jersey DevilsPittsburgh PenguinsCarolina Hurricanes
Washington Capitals

www.hockey-news.info , Bilder: Michael Miller (CC BY-SA 3.0); Lisa Gansky – https://www.flickr.com/photos/gansky/26187860622/ (CC BY-SA 2.0)

To Top
error: Content is protected !!