All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 32in32 2021: New York Islanders (19)

Am 12.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2021/2022. Schafft Tampa den „Three-Peat“, was darf man von der neuen Franchise aus Seattle erwarten? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Seit der Saison 2018/19 ist der bereits 78-jährige Lou Lamoriello General Manager der New York Islanders. Sein erster Coup war die Verpflichtung des damaligen Meister-Coaches Barry Trotz. Viele verstanden nicht warum Trotz von den Washington Capitals wegging und sich den bis dato erfolglosen New York Islanders anschloss. Aber siehe da, seitdem die beiden das Ruder übernommen haben, läuft es wieder bei den Isles. In den vergangenen beiden Saisonen erreichte man jeweils das Conference Finale und damit wollen sich die Verantwortlichen in New York natürlich nicht zufriedengeben.

New York Islanders Infobox
Zugänge:Zdeno Chara, Zach Parise, Richard Panik
Abgänge:Nick Leddy, Jordan Eberle, Andrew Ladd, Travis Zajac
2021 1st Round Pick:-
Top 3 Prospects:Aatu Räty, Samuel Bolduc, Robin Salo

Vor allem in der Offensive sind die Islanders sehr gut besetzt, nicht nur qualitativ, sondern auch in der Tiefe. Nach dem Abgang von John Tavares wurde Platz für Matt Barzal als Erstlinien-Center. Der mittlerweile 24-jährige Kanadier konnte sich mit ansprechenden Leistungen dort auch behaupten. Er wird es wohl nicht regelmäßig schaffen, eine Saison mit einem Punkt pro Spiel abzuschließen, aber bei den Isles ist der Star sowieso das Team und nicht der einzelne Spieler. Barzal gilt als sehr kleiner und wendiger Spielmacher, der nur schwer von der Scheibe zu trennen ist, zudem verfügt er auch über den notwendigen Speed um das Leben der gegnerischen Verteidiger etwas schwerer zu machen. Ihm zur Seite steht Captain Anders Lee sowie Kyle Palmieri, der zur Trade Deadline vergangene Saison den Weg von New Jersey nach New York machte.

Matt Barzal ist der offensive Leader der Islanders! (c) Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

In der zweiten Linie wird am linken Flügel Anthony Beauvillier aufgestellt, der sich Jahr für Jahr steigern konnte und sich so einen Platz in den Top.-6 sicherte. Brock Nelson und Josh Bailey gelten bereits als Isles-Urgesteine und werden auch in der kommenden Saison die zweite Reihe bilden. Äußerst interessant ist Reihe drei. Mit Center Jean-Gabriel Pageau hat man dort einen kompletten Mittelstürmer, der in beinahe jeder Situation auf das Eis gebracht werden kann. Er verfügt über Scoring Potential, ohne dabei auf die Defensive zu vergessen und er bringt auch noch Härte mit ins Spiel. An seiner rechten Seite wird wohl der junge Schwede Oliver Wahlström eingesetzt werden. 2018 wurde er von den Islanders in der ersten Runde gedraftet und wurde damals als „Natural-Goal-Scorer“ bezeichnet. Diesem Ruf konnte er bisher noch nicht gerecht werden, aber er ist noch sehr jung und wird sich definitiv noch steigern.

Er dürfte auch von der Verpflichtung von Zach Parise profitieren. Der mittlerweile 37-jährige US-Amerikaner schloss sich in der Off-Season den Isles an, nachdem zuletzt neun Jahre in Minnesota aktiv war. Auch wenn seine besten Zeiten vorbei sind, kann er mit seiner Erfahrung gerade Spielern wie Oliver Wahlström helfen. Unverändert seit Jahren wird Reihe vier sein. Die wohl härteste Linie der Liga wird gebildet von Matt Martin – Casey Cizikas – Cal Clutterbuck. Eine Linie gegen die niemand gerne spielt, da nahezu jeder Shift mit Schmerzen verbunden ist. Alles in allem haben die Islanders einen sehr interessanten Sturm mit einer guten Mischung aus Erfahrung, Härte, Skill und auch Talent.

New York Islanders Lineup
Stürmer
Anders LeeMathew BarzalKyle Palmieri
Anthony BeauvillierBrock NelsonJosh Bailey
Zach Parise/Richard PanikJean-Gabriel PageauOliver Wahlstrom
Matt MartinCasey CizikasCal Clutterbuck
VerteidigerTorhüter
Adam PelechRyan PulockSemyon Varlamov
Andy GreeneNoah DobsonIlya Sorokin
Zdeno CharaScott Mayfield

Das Team aus Long Island gilt seit geraumer Zeit als defensiv kompaktes Team. Auch hier fehlt es an den Superstars wie Viktor Hedman oder Cale Makar. Aber der Hintermannschaft der Isles passieren auch sehr wenige Fehler. Dies dürfte vor allem an der Konsequenz und „einfachen“ Spielweise von Ryan Pulock, Adam Pelech und Scott Mayfield liegen. Diese drei Defender werden vermutlich auch in Zukunft den Kern der Verteidigung bilden. Zudem holte man mit Andy Greene (38 Jahre) und Zdeno Chara (44 Jahre) noch einmal richtig viel NHL-Erfahrung nach New York. Für Chara ist eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, denn er debütierte in der NHL im Dress der Islanders. Dieses Debut war bereits 1997, also schon vor 24 Jahren.

Zdeno Chara ist zurück wo alles begann! (c) Lisa Gansky (CC BY-SA 2.0)

Der jüngste Mann in der Defensive ist Noah Dobson. Ebenso wie Wahlström wurde er 2018 in der ersten Runde gedraftet und gilt als kompakter Two-Way-Defender. Er geht in sein letztes Jahr des sogenannten Entry-Level-Contracts und steht somit noch am Anfang seiner Karriere. Die Defensive spielt hart und kompromisslos, ohne groß zu zaubern. Man wird jedoch abwarten müssen, inwiefern die Zeiten eines Andy Greene und Zdeno Chara schon vorbei sind. Aber auch dafür ist man gerüstet, denn als Back-Up Lösungen können die Isles noch die beiden Schweden Sebastian Aho und Erik Gustafsson aufbieten.

Das Prunkstück der New York Islanders ist ohne jeden Zweifel die Torhüterposition. Das russische Tandem bestehend aus Semyon Varlamov und Ilya Sorokin zählt zu den besten Duos der gesamten Liga. Es wird interessant zu sehen sein, ob sich Varlamov als klare Nummer eins durchsetzen kann oder ob der sieben Jahre jüngere Sorokin, ihm den Rang ablaufen wird. Die wahrscheinlichste Variante wird sein, dass beide Goalies annähernd gleich viele Starts bekommen werden und sich wohl auch gegenseitig noch weiter pushen werden.

Hockey-News Projection: Die Metropolitan Division ist mit Abstand die am härtesten zu spielende Division der kommende Saison. Die Leistungen der letzten Jahre geben aber durchaus Grund zur Hoffnung, nicht nur um den Einzug in die Play-Offs, bei den Islanders richtet sich der Blick sicherlich auch zum ultimativen Ziel. Den größten Trumpf haben die Islanders hinter der Bande. Barry Trotz zählt zu den aktuell besten Coaches der Liga und wird auch in der Saison 2021/22 die Islanders bis tief in die Post-Season führen.

BISHER VERÖFFENTLICHTE AUSGABEN 
MONTREAL CANADIENSPHILADELPHIA FLYERS
BUFFALO SABRESPITTSBURGH PENGUINS
OTTAWA SENATORSNEW YORK ISLANDERS
DETROIT RED WINGSNEW YORK RANGERS
FLORIDA PANTHERSWASHINGTON CAPITALS
TORONTO MAPLE LEAFSCAROLINA HURRICANES
BOSTON BRUINSCOLUMBUS BLUE JACKETS
TAMPA BAY LIGHTNINGNEW JERSEY DEVILS
VEGAS GOLDEN KNIGHTSWINNIPEG JETS
EDMONTON OILERSCHICAGO BLACKHAWKS
ANAHEIM DUCKSST.LOUIS BLUES
SAN JOSE SHARKSNASHVILLE PREDATORS
CALGARY FLAMESARIZONA COYOTES
LOS ANGELES KINGSCOLORADO AVALANCHE
VANCOUVER CANUCKSDALLAS STARS
SEATTLE KRAKENMINNESOTA WILD

www.hockey-news.info , Bild: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

To Top
error: Content is protected !!