All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 32in32 2021: San Jose Sharks (12)

Am 12.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2021/2022. Schafft Tampa den „Three-Peat“, was darf man von der neuen Franchise aus Seattle erwarten? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Satte 14 Punkte fehlten den Haien aus der Bay Area nach der abgelaufenen „regular season“ auf die Playoff-Plätze. Mit 199 Gegentreffern belegte man den 30. Gesamtrang in dieser Kategorie, somit sind die Ursachen für die Horror-Saison schnell ausgemacht: Team-Defence und auch Goaltending. General Manager Doug Wilson reagierte auf die desaströse Saison und tauschte das Goalie-Duo aus, offensiv holte man mit Nick Bonino und Andrew Cogliano zwei Routiniers in den Kader. Beim NHL Entry Draft könnten die Sharks einen der besten Spieler der heurigen Draftklasse bekommen haben : William Eklund galt zwar als risikoreicher Pick, auf der anderen Seite verfügen nur wenige Cracks über ein solches Skillset, wie der schwedischen Stürmer. Er könnte das erste wichtige Puzzleteil einer erfolgreicheren Sharks-Zukunft sein.

San Jose Sharks Infobox
Zugänge:Adin Hill, James Reimer, Nick Bonino, Andrew Cogliano
Abgänge:Martin Jones, Greg Pateryn, Marcus Sörensen, Ryan Donato, Christian Jaros
2021 1st Round Pick:William Eklund (7th)
Top 3 Prospects:William Eklund, Ozzy Wiesblatt, Ryan Merkley

Man darf gespannt sein, wie der Kader der Haie im ersten Spiel aussieht, denn abseits der üblichen Bewegungen in der Offseason gab es um Evander Kane jede Menge Aufregung. Der talentierte Stürmer, der selbst zugegeben hat, Glücksspiel-Probleme zu haben und sich somit in den finanziellen Ruin stürzte, dürfte im Locker-Room der Sharks nicht mehr gern gesehen sein. Laut Medienberichten sprachen einige Cracks beim Management vor und gaben an, den Verein verlassen zu wollen, sollte Kane weiterhin für die Sharks auflaufen. Das Training Camp rückt mit großen Schritten näher und bis dato gab es noch keine Bewegung oder Entscheidung bezüglich der Spieleraktie Evander Kane, der noch dazu die Sharks im Vorjahr mit 22 Toren und 49 Punkten anführte.

Logan Couture hat schon 768 NHL-Spiele auf dem Buckel! (c) mark6mauno (CC BY-SA 2.0)

Auf den 32-jährigen Captain, Logan Couture kommt eine recht interessante Zeit zu. Auf dem Eis zählt der 9th Overall Pick aus dem NHL Entry Draft 2007 seit Jahren zu den Konstanten im Sharks-Lineup, auch wenn er im Vorjahr etwas an Durchschlagskraft vermissen ließ. Hinter Kane belegte der Tscheche Tomas Hertl Platz 2 der internen Scoring-Wertung und bewies einmal mehr, warum er zu den Eckpfeilern der Sturmabteilung ist. Hertl geht mit 27 Jahren in sein letztes Vertragsjahr, die Sharks sind aber sehr an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert. Kevin Labanc und der starke Schweizer Timo Meier haben ihre Spots in den Top 6 der Kalifornier so gut wie sicher – Meier hält mit 24 Jahren bei 188 Punkten in 317 NHL-Spielen. Nach den fünf erwähnten Cracks fällt die Qualität dann aber doch spürbar ab: Andrew Cogliano, Alexander Barabanov, John Leonard, Nick Bonino, Rudolfs Balcers, Dylan Gambrell und auch Matt Nieto – sie werden den restlichen Kader auffüllen.

San Jose Sharks Lineup
Stürmer
Evander KaneLogan CoutureKevin Labanc
Timo MeierTomas HertlAlexander Barabanov
John LeonardNick BoninoRudolfs Balcers
Andrew CoglianoDylan GambrellMatt Nieto
VerteidigerTorhüter
Mario FerraroBrent BurnsAdin Hill
Nikolai KnyzhovErik KarlssonJames Reimer
Radim SimekMarc-Edouard Vlasic

Die Sharks geben satte 26,5 Millionen US Dollar für drei Verteidiger aus, und alle drei stehen mindestens bis zum Ende der Saison 2024/25 unter Vertag, aber keiner der drei Cracks ist junger als 31. Erik Karlsson, der in San Jose nur in seiner allerersten Saison überzeugen konnte, schlägt mit 11,5 Millionen zu Buche, Brent Burns, der 36 Jahren auch schön langsam in die Jahre kommt legte in den vergangenen zwei Spielzeiten einen spürbaren Leistungsabfall hin. Im vergangenen Jahr kam der beliebte Defender auf „nur“ auf sieben Tore und 22 Vorlagen – kein Vergleich mit seiner Wahnsinns-Saison 2018/19, als er 16 Tore und 67 Vorlagen einsammelte. Zugegeben, der Sturm der Sharks hat im Vergleich dazu spürbar an Qualität verloren, aber auch Burns konnte seinen sehr hohen Level nicht mehr halten.

Kann Burns seine Punkteausbeute wieder nach oben schrauben? (c) mark6mauno (CC BY-SA 2.0)

Marc-Edouard Vlasic, mehrfacher Goldmedaillen-Gewinner mit Team Canada ergänzt das sündhaft teure Verteidiger-Trio – der 34-jährige Defender kam im Vorjahr auf nur sechs Punkte. Von allen drei Cracks braucht es eine deutliche Leistungssteigerung, will man die Sharks irgendwie im Rennen um die Playoffs halten. Neben den drei arrivierten Cracks schickt Headcoach Bob Boughner Mario Ferraro, Nikolai Knyzhov und Radim Simek ins Rennen.  Der 23-jährige Ferraro lieferte eine durchaus solide zweite NHL-Saison ab und auch Knyshov, der mit 84 Hits den physischen Part übernahm, wusste zu überzeugen. Vielleicht darf sich mit Ryan Merkley der Sharks 1st Rounder aus dem Draft 2018 auf sein Debut freuen. Der Kanadier galt in seinem Draftjahr als einer der offensiv talentiertesten Spieler, drei Jahre später steht Merkley vor seiner zweiten Saison beim San Jose Barracuda.

Völlig neu präsentiert sich das Goalie-Duo – sowohl Adin Hill, als auch James Reimer stehen für zwei Jahre unter Vertrag – für Reimer wird es ein Comeback an einer alten Wirkungsstätte. Der 25-jährige Hill entwickelte sich in den letzten Jahren bei den Arizona Coyotes zu einer verlässlichen Option zwischen den Pipes – man muss aber abwarten, wie er mit der zunehmenden „workload“ zurecht kommen wird. Mit James Reimer stellt man Hill einen durchaus erfahrenen Netminder zur Seite – 384 Spiele konnte der 33-jährige Kanadier auf NHL-Niveau absolvieren. Reimer hütete bereits in der Saison 2015/16 für acht Spiele das Gehäuse der Sharks und glänzte damals mit einer fast 94-prozentigen Fangquote und einem Gegentorschnitt von 1,62. Diese Zeiten sind aber schon recht lange vorbei, Reimer verbrachte die letzten fünf Spielzeiten in Florida und Carolina. Es könnte für die Entwicklung von Hill aber eine wichtige Rolle einnehmen.

Hockey-News Projection: Den San Jose Sharks fehlt es vor allem an offensiver Durchschlagskraft – auch heuer wird man die Playoffs verpassen.

BISHER VERÖFFENTLICHTE AUSGABEN 
MONTREAL CANADIENSPHILADELPHIA FLYERS
BUFFALO SABRESPITTSBURGH PENGUINS
OTTAWA SENATORSNEW YORK ISLANDERS
DETROIT RED WINGSNEW YORK RANGERS
FLORIDA PANTHERSWASHINGTON CAPITALS
TORONTO MAPLE LEAFSCAROLINA HURRICANES
BOSTON BRUINSCOLUMBUS BLUE JACKETS
TAMPA BAY LIGHTNINGNEW JERSEY DEVILS
VEGAS GOLDEN KNIGHTSWINNIPEG JETS
EDMONTON OILERSCHICAGO BLACKHAWKS
ANAHEIM DUCKSST.LOUIS BLUES
SAN JOSE SHARKSNASHVILLE PREDATORS
CALGARY FLAMESARIZONA COYOTES
LOS ANGELES KINGSCOLORADO AVALANCHE
VANCOUVER CANUCKSDALLAS STARS
SEATTLE KRAKENMINNESOTA WILD

www.hockey-news.info , Bild: mark6mauno (CC BY-SA 2.0)

To Top
error: Content is protected !!