All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 32in32 2021: Seattle Kraken (16)

Am 12.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2021/2022. Schafft Tampa den „Three-Peat“, was darf man von der neuen Franchise aus Seattle erwarten? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

106 Jahre, nachdem in Seattle die erste Profimannschaft angesiedelt wurde, debütiert der Seattle Kraken in der besten Liga der Welt. Die Seattle Metropolitans konnten damals, im Jahr 1917, als allererste US-amerikanische Mannschaft den Stanley Cup – liegt die Messlatte somit hoch? Keinesfalls, auch wenn die Euphorie in der Metropolregion Seattle riesig ist und der Eishockeysport mit offenen Armen empfangen wurde. Eine volle „Climate Pledge Arena“ wird keine Seltenheit sein. Man sollte auch nicht Vergleiche mit der Premierensaison der Vegas Golden Knights ziehen, denn die Herangehensweisen beim Expansion Draft waren ligaweit grundlegend unterschiedlich. General Manager und Hurricanes Ikone Ron Francis hatte alle Hände voll zu tun, um im Expansion Draft, dem NHL Entry Draft und der Free Agency das Beste für NHL Team #32 herauszuholen. Mit Dave Hakstol verpflichtete man ein NHL-erfahrenen Trainer – er geht in seine fünfte Spielzeit als Headcoach.

Seattle Kraken Infobox
Zugänge:Jaden Schwartz, Philipp Grubauer, Alexander Wennberg, Riley Sheahan, Connor Carrick, Ryan Donato
Abgänge:Kurtis MacDermid, Vitek Vanecek, Tyler Pitlick
2021 1st Round Pick:Matthew Beniers (2nd)
Top 3 Prospects:Matthew Beniers, Ryker Evans, Ryan Winterton

Ausgerechnet der Topline-Center wird bis Anfang Dezember aufgrund einer Schulter-OP ausfallen, Yanni Gourde entwickelte sich in den letzten Jahren beim Tampa Bay Lightning zu einem verlässlichen Scorer, für Seattle war der Expansion Pick von Gourde ein echter „no-brainer“. Neben Gourde soll der erfahrene Jordan Eberle ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in der Kraken-Offensive werden. Mit 31 Jahren ist Eberle der älteste Crack des Offensiv-Aufgebots und kann die Erfahrung von 779 NHL-Spielen zurückblicken. Mit 551 Punkten stellte er viele Male seine Qualitäten unter Beweis, nach Edmonton und den New York Islanders wir der Kraken die dritte NHL-Station des 22nd Overall Picks aus dem NHL Entry Draft 2008.

Auch Jaden Schwartz hat seinen Platz in den Top 6, vermutlich sogar in der Top-Line, in der Tasche. Nach 560 Spielen für die St.Louis Blues wechselte Schwartz via Expansion in den US-Bundesstaat Washington. Dahinter schickt Seattle viel solides „Material“ aufs Eis, darunter Alexander Wennberg, Joonas Donskoi, Mason Appleton, Jared McCann, Brandon Tanev, Nathan Bastian oder Riley Sheahan. Insgesamt betrachtet fehlt im Sturm-Aufgebot der „wow-Faktor“, was aber durch gutes Teamgefüge eventuell kompensiert werden kann. Der diesjährige 1st Round Pick, Matthew Beniers, hat sich für eine Rückkehr ans College entschieden, somit wird man den US-Amerikaner wohl erst 2022/23 im Kraken-Dress zu sehen bekommen. Der 18-jährige gilt als starker Top 6 Center, der für viele Jahre eine wichtige Konstante im Angriff des Kraken werden dürfte.

Matty Beniers ist das Top Prospect des Seattle Kraken! (c) Michigan Photography

Seattle Kraken Lineup
Stürmer
Jaden SchwartzYanni GourdeJordan Eberle
Calle JarnkrokJared McCannJoonas Donskoi
Brandon TanevAlexander WennbergMason Appleton
Colin BlackwellMorgan GeekieRiley Sheahan/Nathan Bastian
VerteidigerTorhüter
Vince DunnAdam LarssonPhilipp Grubauer
Mark GiordanoJamie OleksiakChris Driedger
Carson SoucyHaydn Fleury

Die Ära von Mark Giordano in Calgary ging mit dem Expansion Draft zu Ende. Der 37-jährige kommt mit der Erfahrung von nicht weniger als 949 NHL-Spielen (509 Punkte) nach Seattle und wird ohne Zweifel eine Führungsrolle einnehmen. In Calgary trug der ungedraftete Verteidiger für acht Jahre das „C“ auf der Brust, gut möglich, dass der Top 4 Verteidiger auch in Seattle als Kapitän aufs Eis geht. Sein Platz im Lineup ist sicher, auch wenn es abzuwarten bleibt, wo der offensiv ausgerichtete Verteidiger auflaufen wird. Für Adam Larsson geht ebenfalls in seine elfte NHL-Saison, der Schwede wurde von den Edmonton Oilers nach Seattle gelotst und wird, zusammen mit dem „tough guy“ Jamie Oleksiak den physischen Part übernehmen. Beide Verteidiger wurden mit mehrjährigen Verträgen ausgestattet – Oleksiak unterzeichnete für fünf, Larsson für vier Jahre, somit hat Seattle hier für Beständigkeit gesorgt.

Abgerundet werden die Top 4 des Kraken durch den 24-jährigen Vince Dunn, der sich in St.Louis nie vollends durchsetzen konnte. Jeder weiß aber um das Skillset und das sehr hohe Potenzial des kanadischen Offensiv-Verteidigers – ein Tapetenwechsel könnte hier Wunder bewirken. General Manager Ron Francis und sein Team legten in der Expansion viel Wert auf Verteidiger-Tiefe, denn mit Carson Soucy, Jeremy Lauzon, Haydn Fleury, Cale Fleury und Dennis Cholowski hat man einige Cracks im Kader, die auf NHL-Niveau auflaufen können. Alles in allem ergibt das eine sehr ausbalancierte Defensive, die man durchaus zur besseren Hälfte der Liga zählen sollte.

Für Philipp Grubauer geht es zu seinem dritten NHL-Club! (Photo by Patrick McDermott for the Washington Capitals)

In Seattle schickt man eines der interessantesten Goalie-Duos in die allererste Saison. Der 29-jährige Philipp Grubauer unterzeichnete einen 35,4 Millionen US Dollar schweren 6-Jahresvertrag. Für den deutschen Netminder ist Seattle nach Washington und Colorado die dritte NHL-Station. In der abgelaufenen Spielzeit glänzte der Rosenheimer mit einem Gegentorschnitt von 1,95 und einer Fangquote von 92,2%. 30 seiner 40 Einsätze konnte er für die Avs gewinnen und hält nun bei 109 „career wins“. Ob er, oder doch der 27-jährige Kanadier Chris Driedger die #1 zwischen den Pfosten wird, bleibt abzuwarten. Driedger kam bisher erst auf 38 NHL-Spiele, was darauf vermuten lässt, dass Grubauer die nominelle #1 sein dürfte, mit einer herausragenden Saison in Florida stellte Driedger aber definitiv sein Können unter Beweis und empfahl sich für mehr als nur die Backup-Rolle. Im Grunde profitiert der Kraken von einer gesunden Goalie-Competition. Da auch Driedger für mehrere Jahre an den Verein gebunden wurde, hat man auf dieser sehr wichtigen Position enorme Stabilität und auch Qualität.

Hockey-News Projection: Der Kraken wird mit viel Euphorie in die erste Saison gehen, Defensive und auch die Torhüter-Position sind gut besetzt, es fehlt aber an offensiver Durchschlagskraft – die Playoffs sind außer Reichweite.

BISHER VERÖFFENTLICHTE AUSGABEN 
MONTREAL CANADIENSPHILADELPHIA FLYERS
BUFFALO SABRESPITTSBURGH PENGUINS
OTTAWA SENATORSNEW YORK ISLANDERS
DETROIT RED WINGSNEW YORK RANGERS
FLORIDA PANTHERSWASHINGTON CAPITALS
TORONTO MAPLE LEAFSCAROLINA HURRICANES
BOSTON BRUINSCOLUMBUS BLUE JACKETS
TAMPA BAY LIGHTNINGNEW JERSEY DEVILS
VEGAS GOLDEN KNIGHTSWINNIPEG JETS
EDMONTON OILERSCHICAGO BLACKHAWKS
ANAHEIM DUCKSST.LOUIS BLUES
SAN JOSE SHARKSNASHVILLE PREDATORS
CALGARY FLAMESARIZONA COYOTES
LOS ANGELES KINGSCOLORADO AVALANCHE
VANCOUVER CANUCKSDALLAS STARS
SEATTLE KRAKENMINNESOTA WILD

www.hockey-news.info , Bild: Daniel Schwen (CC BY-SA 4.0)

To Top
error: Content is protected !!