All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 32in32 2021: Tampa Bay Lightning (8)

Am 12.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2021/2022. Schafft Tampa den „Three-Peat“, was darf man von der neuen Franchise aus Seattle erwarten? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Zwar belegte der Tampa Bay Lightning nach der „regular season“ nur Platz 3 in der „Discover Central Division“, in den Playoffs fand das Team von Headcoach Jon Cooper aber zu einer bestechenden Form. In der ersten Runde setzte man sich gegen den Rivalen aus Sunrise mit 4:2 durch, den Carolina Hurricanes ließ man in einer sehenswerten Serie mit 4:1 wenig Chancen. Im Conference Finale ging es schlussendlich über sieben Spiele – gegen starke New York Islanders setzte man sich im siebenten Spiel mit 1:0 durch. Yanni Gourde erzielte damals den Finals-„Clincher“. Im Finale war man für die Montreal Canadiens eine Klasse zu stark. Am 7.Juli jubelte man erneut über einen 1:0 Erfolg und sicherte sich somit den dritten Stanley Cup Triumph der Vereinsgeschichte. Doch der Erfolg musste teuer bezahlt werden, denn einige der Cracks konnten aufgrund der angespannten Cap-Situation nicht gehalten werden, darunter zum Beispiel Blake Coleman, Tyler Johnson oder David Savard. In Tampa wird es in der kommenden Spielzeit einige neue Gesichter geben.

Tampa Bay Lightning Infobox
Zugänge:Corey Perry, Zach Bogosian, Brian Elliott, Pierre-Edouard Bellemare
Abgänge:Blake Coleman, Yanni Gourde, Barclay Goodrow, David Savard, Tyler Johnson, Luke Schenn, Mitchell Stephens
2021 1st Round Pick:-
Top 3 Prospects:Alex Barre-Boulet, Boris Katchouk, Taylor Raddysh

Nikita Kucherov war in Vorjahr passend zu den Playoffs wieder fit und führte die Bolts mit 32 Punkten in 23 Spielen zum Titel. beeindruckend: der 28-jährige Russe erzielte in den letzten beiden Playoffs nicht weniger als 66 Tore. Nach seiner Verletzung scheint er jedenfalls wieder vollkommen fit zu sein. Will Tampa heuer auch wieder eine gewichtige Rolle spielen, braucht es auch einen fitten Kucherov – vor allem, weil man in der Tiefe doch deutlich an Qualität eingebüßt hat. In der Sommerpause konnte sich General Manager Julien BriseBois mit Brayden Point hinsichtlich einer Vertragsverlängerung einigen. Der Kanadier verlängerte für weitere acht Jahre und kassiert dafür insgesamt 76 Millionen US Dollar. Point führte Tampa mit 23 Toren und 48 Punkten an. Captain Steven Stamkos, der auch im letzten Jahr nicht von einer Verletzung verschont blieb, war aber mit 17 Toren zweitbester Bolts-Goalscorer.

Nikita Kucherov zeigte in den Playoffs erneut seine Klasse! (c) Von Resolute – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Neben diesem qualitativ ungemein starken Trio laufen auch Ondrej Palat und Alex Killorn erneut für den Blitz aus St.Petersburgh auf. Zusammen kamen die beiden Winger immerhin auf 79 Punkte, Palats 35 Assists waren sogar teaminterne Bestmarke. Durch den Abgang von Coleman verlor man einen wichtigen Crack, der sowohl Skills, als auch Grit und Penaltykilling-Qualität mitbrachte. Hier bleibt es abzuwarten, ob Youngster Mathieu Joseph, oder Ross Colton, der in den Playoffs eine gute Figur abgab, die Lücke etwas füllen können. Mit dem Franzosen Pierre-Edouard Bellemare und Routinier Corey Perry holte man zwei erfahrene Stürmer nach Tampa. Perry kommt mit knapp 1.100 NHL-Spielen und 818 Punkten in den Sunshine-State Florida. Eine interessante Personalie rangiert auf dem dritten Center-Slot, nämlich Anthony Cirelli. Mit 24 Jahren lieferte der Kanadier eine eher durchwachsene Saison 2020/21 ab, zumindest wenn man sie mit der 44-Punktesaison davor vergleicht. Auch Cirelli wird seine Punkteausbeute nach oben schrauben müssen, um auch etwas Last von den beiden Top Lines zu nehmen. Patrick Maroon, der nun bereits drei Cups in Folge gewinnen konnte geht in sein letztes Vertragsjahr in Tampa. Aus der AHL drängen nun auch schon Alex Barre-Boulet, Taylor Raddysh und Boris Katchouk nach oben. Sollten sich die drei Cracks auch auf NHL-Niveau gut einfinden, könnte das die Abgänge durchaus abfangen.

Tampa Bay Lightning Lineup
Stürmer
Ondrej PalatBrayden PointNikita Kucherov
Alex KillornSteven StamkosMathieu Joseph
Ross ColtonAnthony CirelliAlex Barre-Boulet
Patrick MaroonPierre-Edouard BellemareCorey Perry
VerteidigerTorhüter
Victor HedmanRan RuttaAndrei Vasilevsky
Ryan McDonaghErik CernakBrian Elliott
Mikhail SergachevCallan Foote/Zach Bogosian

Die Defensive steht und fällt mit dem schwedischen Superstar Victor Hedman, der im Vorjahr mit 46 Punkten der zweitbeste Spieler der Bolts war. Der 30-jährige Ausnahmekönner geht in seine bereits 13. Spielzeit beim Lightning und konnte in 816 Spielen beeindruckende 518 Punkte einsammeln. Im Schatten von Hedman entwickelte sich aber auch Mikhail Sergachev zu einem Allrounder, der aus den Top 4 nicht mehr wegzudenken ist. Durch den erfahrenen Ryan McDonagh und dem Tschechen Jan Rutta werden die Top Pairs komplettiert. Mit dem Slowaken Erik Cernak hat sich ein ehemaliger 2nd Round Pick der Bolts zu einer sehr zuverlässigen Nummer in der Verteidigung entwickelt. Zach Bogosian, der nach einem Jahr in Toronto sein Comeback in Tampa gibt, hat sogar „gehaltstechnisch“ bessere Verträge ausgeschlagen, um mit Tampa erneut auf Titeljagd zu gehen. Callan Foote, Sohn von Colorado Avalanche Ikone Adam Foote, debütierte im Vorjahr für Tampa und darf sich auch heuer wieder berechtigte Hoffnungen auf Einsätze machen.

In der „Amalie Arena“ hängen bereits drei Cup-Banner! (c) Miosotis Jade (CC BY-SA 4.0)

Mit Andrei Vasilevsky hat Tampa den wohl besten Torhüter der gesamten Liga, der vor allem in den letzten beiden Playoffs über sich hinaus gewachsen ist. In beiden Playoffs lieferte einen Gegentorschnitt von 1,9 ab. Mit 27 Jahren hat der russische Nationaltorhüter auch noch jede Menge Hockey vor sich, somit wird sich auch in den kommenden Jahren die Frage nach der #1 nicht stellen. „The Big Cat“ ist noch bis zum Ende der Saison 2027/28 unter Vertrag. Ihm zur Seite stellt man heuer den 36-jährigen Kanadier Brian Elliott, für den Tampa die sechste Station wird. In der Backup-Rolle sollte sich Elliott wohler fühlen und für genügend Pausen für Vasilevsky sorgen können.

Hockey-News Projection: Man hat einiges an Qualität verloren, Tampa wird aber zum fünften Mal en suite in die Playoffs einziehen. Für den „Three-Preat“ reicht es aber nicht.

BISHER VERÖFFENTLICHTE AUSGABEN 
MONTREAL CANADIENSPHILADELPHIA FLYERS
BUFFALO SABRESPITTSBURGH PENGUINS
OTTAWA SENATORSNEW YORK ISLANDERS
DETROIT RED WINGSNEW YORK RANGERS
FLORIDA PANTHERSWASHINGTON CAPITALS
TORONTO MAPLE LEAFSCAROLINA HURRICANES
BOSTON BRUINSCOLUMBUS BLUE JACKETS
TAMPA BAY LIGHTNINGNEW JERSEY DEVILS
VEGAS GOLDEN KNIGHTSWINNIPEG JETS
EDMONTON OILERSCHICAGO BLACKHAWKS
ANAHEIM DUCKSST.LOUIS BLUES
SAN JOSE SHARKSNASHVILLE PREDATORS
CALGARY FLAMESARIZONA COYOTES
LOS ANGELES KINGSCOLORADO AVALANCHE
VANCOUVER CANUCKSDALLAS STARS
SEATTLE KRAKENMINNESOTA WILD

www.hockey-news.info , Bild: Michael Miller (CC BY-SA 3.0)

To Top
error: Content is protected !!