All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: 4-facher Cup-Champ hängt seine Skates an den Nagel

Nach 1.022 „regular season games“ auf allerhöchster Ebene beendete Chris Kunitz vor wenigen Tagen seine Karriere. Beeindruckend: nicht weniger als vier Stanley Cups konnte der Kanadier gewinnen, aber auch international konnte er große Erfolge feiern.

2003 debütierte er im Dress der Mighty Ducks of Anaheim, zum NHL-Stammspieler wurde er aber erst ab der Saison 2005/06, welche er aber im Dress der Atlanta Thrashers absolvierte. Zwischen 2006 und 2009 kurvte er wieder für die Ducks übers Eis und konnte mit den Enten 2007 seinen ersten Stanley Cup gewinnen. Vom damaligen Team sind nach Kunitz‘ Rücktritt nur mehr Ryan Getzlaf und Corey Perry aktiv.

Zur Deadline 2009 wechselte er zu den Pittsburgh Penguins, wo er an der Seite von Sidney Crosby zu einem verlässlichen Punktelieferanten werden sollte. Mit den Pinguinen holte Kunitz ingesamt drei Cups. Die letzten beiden Spielzeiten verbrachte er in Tampa Bay und in Chicago – seine punktbeste Saison lieferte der heute 39-jährige Flügelstürmer in der Saison 2013/14 ab, als er in 78 Spielen 35 Tore und 33 Assists abliefern konnte.

Diese Saison aber auch seine Chemie mit Crosby brachte Kunitz auch ein Ticket für die Olympischen Spiele von Sotschi ein, wo er mit Kanada Gold gewinnen konnte. Bei der Weltmeisterschaft 2008 sicherte er sich mit den Ahornblättern die Silbermedaille.

www.hockey-news.info , Bild: Michael Miller – CC BY-SA 4.0

To Top
error: Content is protected !!