NHL

NHL: Edmonton meldet sich mit Kantersieg im Stanley Cup Finale zurück!

Mit dem Rücken zur Wand standen die Edmonton Oilers in Spiel 4 des Stanley Cup Finales. Die Kanadier aber hielten dem Druck mehr als Stand und schossen die Florida Panthers mit 8:1 vom eigenen Eis. Die Entscheidung wurde also vertagt.

Was für ein Auftritt der Edmonton Oilers im heimischen Rogers Place vor exakt 18.347 Zusehern. Bereits in der vierten Minute durfte gejubelt werden, Janmark brachte per Shorthander die Oilers in Front. Nur vier Minuten später erhöhte Adam Henrique auf 2:0. Zwölf Minuten waren gespielt, als auch Florida anschreiben konnte, Vladimir Tarasenko durchbrach den Sturmlauf der Oilers.

Die Freude wehrte aber nicht lange, denn Holloway stellte noch im ersten Abschnitt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Entschieden wurde die Partie dann zu Beginn des Mittelabschnitts als Connor McDavid und Darnella Nurse auf 5:1 stellten. Dies beendete auch den Arbeitstag des bisher so groß aufspielenden Sergei Bobrovsky im Tor der Panthers. In doppelter Überzahlt erhöhte dann Ryan Nugent-Hopkins gar noch auf 6:1.

Edmonton nahm aber auch im Schlussabschnitt das Bein nicht vom Gas und erzielte durch Holloway und McLeod noch zwei weitere Treffer. Damit endete die Partie mit einem klaren 8:1 und die Serie wandert nun wieder zurück nach Florida, wo die Panthers nun vor eigenem Publikum den Cup holen wollen.

Wieder einmal Geschichte schrieb auch Edmontons Superstar Connor McDavid, der gleich drei Assists in dem Spiel verbuchte, damit hält er in den laufenden Play-Offs bei 32 Vorlagen und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Wayne Gretzky. 

www.hockey-news.info, Bild: https://www.facebook.com/Oilers.NHL

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!