All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Knall in Davos: Sportchef Raffainer wechselt zum SC Bern!

Das hatte wohl keiner erwartet. Der HC Davos verliert seinen Sportchef Raeto Raffainer an den SC Bern. Raffainer verlässt den Bündner Club und wird die beim SC Bern neu geschaffene Position als „Chief Sport Officer“ übernehmen.

Völlig unverhofft kehrt der Sportdirektor Raeto Raffainer nach anderthalb Jahren dem HC Davos den Rücken und wechselt zum SCB. Der 39-jährige Engadiner übernimmt beim momentan Tabellenletzten die neu geschaffene Stelle des Chief Sport Officer, wo er sich um die erste Mannschaft und den Nachwuchs kümmern wird.

Florence Schelling bleibt aber Sportchefin des SCB, ließ CEO Marc Lüthi in einer Medienmitteilung verlauten. Raffainer sei unter anderem Sparringpartner der Geschäftsleitung, Florence Schelling ebenso. Für den SC Bern ist diese neue Funktion sehr wichtig, aber auch, wer diese besetzt, denn der CSO und die GM müssen ineinandergreifen und miteinander funktionieren.

Unklar ist noch, wann Raeto Raffainer das Amt übernehmen wird, die Abgangsmodalitäten zwischen Davos und Bern sollten aber in den nächsten Tagen geklärt werden.

Beim HC Davos beginnt ab sofort die Suche nach einem neuen „Head of Sports“. HCD-CEO Marc Gianola will sich jedoch zusammen mit der internen Sportkommission damit soviel Zeit nehmen wie nötig und keinen Schnellschuss verursachen.

Laut dem CEO sei der HCD in der glücklichen Lage, dass der Club mit der Planung der ersten Mannschaft für die nächste Saison, mit Ausnahme der Ausländerpositionen, bereits sehr weit fortgeschritten ist. Hatte man doch vor kurzem erst mit Andres Ambühl, Sven Jung, Chris Egli, Davyd Barandun und Oliver Heinen verlängert.

Insgesamt waren 17 Kontrakte per Ende Saison am auslaufen. Die Neuverpflichtung Biels Valentin Nussbaumer hatte bereits bei seiner Ankunft bis 2023 unterschrieben. Darum sehe sich der HCD nicht unter Zeitdruck und könne in Ruhe und der nötigen Sorgfalt die Auswertung einer neuen Person für diese wichtige Position im Sportbereich angehen.

Create-Sports

Most Popular

To Top
error: Content is protected !!