All for Joomla All for Webmasters
Nordamerika

Nordamerika: Mike Babcock gibt sein Trainer-Comeback

Mike Babcock stand in nicht weniger als 17 NHL-Spielzeiten als Coach an der Bande und führte Canada, als Trainer, zu zwei Olympischen Goldmedaillen. Nun kehrt Babcock an eine alte Wirkungsstätte zurück.

Zwischen 2002 und 2019 fungierte der 57-jährige Kanadier als „bench boss“ der Mighty Ducks of Anaheim, Detroit Red Wings und Toronto Maple Leafs. In der Saison 2007/08 krönte er sich mit den Wings zum Stanley Cup Champion, in Vancouver und Sotschi coachte er Team Canada zu zwei Goldmedaillen.

Seine NHL-Coaching-Ära endete am 20.November 2019, als die Toronto Maple Leafs den Kanadier vor die Tür setzten. In der vergangenen Spielzeit nahm er die Beraterrolle bei der University of Vermont ein, nun kehrt Babcock nach Kanada zurück.

1981/82 streifte er das Trikot der University of Saskatchewan Huskies über, nun kehrt er nach Saskatoon zurück und wird in der kommenden Spielzeit als Trainer an der Bande stehen. „Ich bin aufgeregt in meiner Heimatstadt mit den Huskies zu arbeiten – an der Universität wo ich die Chance hatte, unter dem legendären Coach Dave King zu spielen. Das ist ein besonderer Platz für mich. Saskatchewan hat mir viele Möglichkeiten und Chancen in meinem Leben und meiner Karriere gegeben, ich bin sehr aufgeregt über die Chance, etwas zurückzugeben“, so Babcock.

Im kommenden Mai wird Babcock in seinen neuen Coaching-Job mit den Huskies, die in der „USports“-Liga spielen, starten. Er beerbt Dave Adolph, welcher der erfolgreichste Coach auf kanadischer Universitätsebene ist und sich nach 27 Jahren für den wohlverdienten Ruhestand entschied.

www.hockey-news.info , Bild: om Gromak derivative work: Connormah (CC BY-SA 2.0) , https://twitter.com/HuskieAthletics

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!