All for Joomla All for Webmasters
ÖAHL

ÖAHL: Das Spitzenspiel steigt in Wien!

Nach der ersten Hinrunde in der Österreichischen Amateur Hockey Liga zeigt sich, dass es einen Dreikampf um die Spitzenposition geben wird. Denn mit dem Kapfenberger SV, dem EC Salzburg Oilers und den WEV Lions sind drei Teams punktgleich an der Spitze.

Der Kapfenberger SV, der EC Salzburg Oilers und die WEV Lions stehen nach vier Spielen bei drei Siegen sowie einer Niederlage und sind mit Abstand die offensivstärksten Mannschaften der Österreichischen Amateur Hockey Liga. Das Führungstrio ist auch am Wochenende geschlossen im Einsatz, das Schlagerspiel steigt am Samstag im Eissportzentrum Kagran in Wien zwischen dem WEV und dem KSV.

Tags zuvor sind die Oilers bereits im Einsatz und wollen sich zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung von den Steirern zurückholen. Die Vorzeichen auf einen Punktezuwachs stehen gut, geht die Reise zum bisher punktelosen Schlusslicht nach Amstetten. Das erste Aufeinandertreffen in Salzburg ging mit 7:1 deutlich an die Hausherren, die auch auswärts als Favorit auflaufen werden.

Bei den Niederösterreichern lief es in dieser neuen bundesweiten Liga nicht nach Wunsch, nach dem ersten Saisonviertel stehen lediglich zwei Tore bei 29 Gegentreffern in der Statistik. Dennoch ist das Halbfinale noch nicht abgeschrieben, liegt der an diesem Wochenende spielfreie EHC Liwest Linz nur drei Punkte vor den „Wölfen“.

Am Samstag findet im Eissportzentrum der Tag der offenen Tür statt, zu sehen gibt es für die Eishockeyfans dann auch noch den Schlager zwischen dem WEV und Kapfenberg. „Wir freuen uns auf den KSV, es geht um die Tabellenführung. Der Tag der offenen Tür wird für die Zuschauerzahl förderlich sein, ein toller Event, jeder Fan sollte vorbeischauen und im Anschluss den WEV unterstützen“, sagt WEV-Manager Michael Vorlaufer. „Unsere Fans sind top, in diesem Spitzenspiel brauchen wir sie besonders. Ich denke, es wird ein tolles Spiel und Werbung für die Liga sein.“

Die einzige Saisonniederlage erlitten die Wiener zum Auftakt in Kapfenberg. Seit dem 2:7 in der Steiermark hat sich aber einiges bei den Lions verändert. „In den letzten drei Spielen haben wir wirklich gut in unserer defensiven Zone gespielt und so neun Punkte sammeln können. Ich hoffe, dass wir diesen Trend fortsetzen und die gleiche Leistung gegen Kapfenberg abrufen können“, freut sich WEV-Torhüter Jiri Aberle bereits auf den Schlager.

Österreichische Amateur Hockey Liga – 6. Runde
ECU Amstettner Wölfe – EC Salzburg Oilers
16.11.2018, 19:45 Uhr, Eishalle Amstetten
SR: Leopold DURCHNER, Philip TISCHLER, Hermann WENUSCH

WEV Lions – Kapfenberger SV
17.11.2018, 17:40 Uhr, Eissportzentrum Kagran
SR: Thomas LOICHT, Andreas SIEGL, Philip TISCHLER
spielfrei: EHC Liwest Linz

www.eishockey.at, Pic: Martin Ropatsch

To Top
error: Content is protected !!