All for Joomla All for Webmasters
Sonstiges

Q&A #12: Was wurde aus… Fabian Weinhandl?

Etliche Namen prägten das österreichische Eishockey und die EBEL in den letzten Jahren. Wir holen diese Cracks, Trainer, Schiedsrichter und andere Protagonisten, die uns lange in Erinnerung bleiben werden, nochmal vors Mikro und interviewen sie in unserer Serie „Q&A“.

In der heutigen zwölften Ausgabe widmen wir uns einem Torhüter, der neun Saisonen in der EBEL bestritt. Fabian Weinhandl stand für insgesamt vier Teams im Kasten und war auch vier Jahre lang Teamtorhüter. Für Österreicher absolvierte er vier A-Weltmeisterschaftseinsätze. 2017 beendete er als 30-jähriger in Augsburg seine Karriere.

Fabian, was machst du heute, wie sieht dein Leben aus?
Ich habe schon parallel zu meiner aktiven Profi-Karriere studiert und konnte mein Studium an der TU Graz mit Auszeichnung abschließen. Heute bin ich bei der BDI für den Aufbau der Abteilung GTS – Green Tech Solutions verantwortlich. Wir erarbeiten innovative, nachhaltige Lösungen und als weltweit agierender Anlagenbauer unterstützen wir andere Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Verfolgst du die Liga noch?
Mein Fokus hat sich zwar verschoben, aber ich verfolge die Liga natürlich. Nachdem ich gebürtiger Grazer bin, sind die 99ers sehr präsent. Die Organisation hat es geschafft über die letzten Jahre ein tolles Team aufzubauen.

Was hat sich seit deinem Karriereende verändert oder entwickelt?
Vieles! Mein Leben ist planbarer geworden, es gibt wieder Wochenenden und Feiertage haben eine andere Bedeutung. Ich bin ein Schönwettersportler geworden, was bedeutet, dass ich nur mehr Sport mache, wenn ich auch Lust darauf habe, dadurch bekommt es eine andere Qualität.

FABIAN WEINHANDL
NATIONALITÄTÖsterreich
ALTER33
EBEL-SPIELZEIT2007-2016
EBEL-TEAMSGraz99ers, Vienna Capitals, EC KAC, Red Bull Salzburg
EBEL-SPIELE213
EBEL-PUNKTE0
SONSTIGES- EBEL-Champion 2016 (RB Salzburg)
- Italienischer Cupsieger 2015 (Ritten)
- Ligaweit beste Fangquote 2009/10 (91,9%)
20 A-Nationalteameinsätze
- 4 Einsätze bei der A-WM 2011 (Slowakei)

Gibt es eine Entscheidung in deiner Karriere die du im Nachhinein betrachtet anders treffen hättest sollen?
Ich lebe nach dem Motto: „No regrets“. Nachdem mich mein Weg hierher gebracht hat und ich aktuell nichts ändern möchte, verhält es sich auch gleich mit meinen Entscheidungen aus der Vergangenheit.

Was ist die kurioseste Geschichte die du in deiner Laufbahn erlebt hast?
An ein bestimmtes Training unter Bill Stewart kann ich mich noch gut erinnern. Wie man hört war er als Spieler genau wie als Trainer ein „harter Hund“, wobei er Gleiches von seinen Spielern erwartet hat. Wir haben auswärts in Innsbruck keine gute Partie abgeliefert und sind um 04:00 Uhr in der Früh mit dem Bus wieder in Graz angekommen. Vor dem Aussteigen hat er uns noch zu einem Straftraining um 07:00 Uhr am Eis verdonnert. Wir haben alle gleich in der Kabine übernachtet. Reini Hohnjec hat uns allen ein Frühstück gebracht, und dann haben wir für 90 Minuten ohne Scheiben auf der Frei-Eisfläche laufen dürfen.

Wenn es nicht für die Karriere im Eishockey gereicht hätte, was wärst du heute?
Wahrscheinlich wäre es dann ein anderer Sport geworden, studiert hätte ich aber sowieso.

Gibt es ein besonderes Spiel das du gerne noch einmal erleben möchtest?
Ich durfte bei der WM in der Slowakei gegen die topbesetzten Schweden spielen. Wir haben zwar verloren, aber ich wurde zum besten Spieler ausgezeichnet.

BISHERIGE AUSGABEN
Ausgabe 1Todd Elik
Ausgabe 2Frank Banham
Ausgabe 3Jeff Ulmer
Ausgabe 4Roland Kaspitz
Ausgabe 5Lorenz Hirn
Ausgabe 6Ryan Foster
Ausgabe 7Harry Lange
Ausgabe 8Herbert Hohenberger
Ausgabe 9Bernhard Bock
Ausgabe 10Marco Pewal
Ausgabe 11Olivier Latendresse
Ausgabe 12Fabian Weinhandl
Ausgabe 13Marc Brown
Ausgabe 14Michael Puschacher
Ausgabe 15Daniel Mitterdorfer
Ausgabe 16Brad Purdie
Ausgabe 17Guillaume Lefebvre
Ausgabe 18Markus Peintner
Ausgabe 19Robert Lembacher
Ausgabe 20Heimo Lindner
Ausgabe 21Guillaume Desbiens
Ausgabe 22Patrick Machreich
Ausgabe 23Jari Suorsa
Ausgabe 24Christian Cseh

Gab es einen speziellen Kabinen-Streich an den du dich immer erinnern wirst?
Da gab es viele, aber was in der Kabine passiert, bleibt in der Kabine…

Wer war:

  • Der lustigste Typ in der Kabine den du je erlebt hast?
    Rafael Rotter
  • Der Beste Teamkollege am Eis?
    Sven Klimbacher
  • Der härteste Gegner am Eis?
    Benoit Gratton
  • Dein bester Trainer?
    Bill Gilligan

Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!