All for Joomla All for Webmasters
Sponsored

Sponsored: Könnte es das Jahr werden, in dem ein kanadisches Team den Stanley Cup holt

Die Mutternation des Eishockeys befindet sich auf einer langen Durststrecke. Zwar konnten die kanadischen Eishockey-Nationalmannschaften der Damen und Herren bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen in den letzten Jahren große Erfolge aufweisen, doch ging ein bestimmter Pokal seit Jahrzehnten nicht mehr in den Norden Nordamerikas – der Stanley Cup. Die wohl wichtigste Trophäe des Sports wird jährlich in den NHL-Playoffs vergeben. 1993 ging sie das letzte Mal an ein Team aus Kanada.

Da lediglich sieben der 32 Teams der nordamerikanischen Eishockeyliga aus Kanada kommen, ist nicht zu erwarten, dass die Meisterschaft regelmäßig an eine Mannschaft aus dem Norden geht, doch scheint die Durststrecke von fast 30 Jahren schon sehr lang. Da die kanadischen Teams häufig auch als die Zugpferde der Liga bezeichnet werden, hoffen nicht nur die kanadischen Fans, dass der riesige Pokal von einem Verein aus dem Norden geholt wird. Auch den Machern der NHL wäre es wichtig, dass der Stanley Cup mal wieder von einem Team aus dem so essenziellen Markt in Kanada geht.

In den letzten Jahren hat häufig nicht viel gefehlt und auch diese Saison mischt ein Team aus dem Staat mit dem Ahornblatt ganz vorne mit. Die Edmonton Oilers aus Alberta sind etwas überraschend bis in die Conference Finals vorgedrungen. Im „best-of-seven Duell“ mit den Colorado Avalanche wird das Team von Leon Draisaitl alles dafür tun, um in das Endspiel um den Stanley Cup einzuziehen. Das Duell der Teams aus Alberta und Colorado ist auch ein Duell der Deutschen. Während bei den Oilers der letztjährige MVP und deutsche Sportler des Jahres Leon Draisaitl aufläuft, steht bei der Avalanche Nico Sturm im Kader.

Im Duell zwischen dem Team aus Kanada und dem Team aus den USA gelten die Avalanche aus Denver als großer Favorit. Die Mannschaft um den deutschen Defensiv-Center Sturm ist das beste Team der Regular Season und wurde von den meisten Experten vor den NHL-Playoffs als großer Favorit auf den Titel geführt. Der Vorjahres-MVP aus Deutschland wird sicher einiges dagegen haben und alles dafür tun, dass nicht nur wieder eine kanadische Mannschaft, sondern auch mal wieder ein deutscher NHL-Profi den großen Pott gewinnt. Für Draisaitl wäre der Stanley Cup nach dem individuellen Erfolg in der Vorsaison schon in jungen Jahren die absolute Krönung der Karriere.

Da die Edmonton Oilers das schwächste Team aus der Regular Season ist, das noch um den NHL-Titel kämpft, sind die Chancen eher gering, dass der Stanley Cup dieses Jahr mal wieder nach Kanada geht. Aber wer weiß – vielleicht schaffen es Draisaitl und Co. sich in den Conference Finals und Finals gegen höher eingeschätzte Gegner durchzusetzen und den größtmöglichen Titel in der Karriere eines Eishockeyspielers zu erringen.

To Top
error: Content is protected !!