All for Joomla All for Webmasters
International

U20-WM: Lettland war eine Nummer zu Groß!

Die österreichische U20-Nationalmannschaft verlor am Dienstag das zweite Spiel der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA gegen Lettland mit 1:4. Den österreichischen Ehrentreffer erzielte Fabian Hochegger kurz vor Spielende.

Im zweiten Spiel der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A erwies sich Lettland als zu stark für die österreichische U20-Nationalmannschaft. Im deutschen Füssen zogen die Österreicher am Dienstagabend deutlich mit 1:4 den Kürzeren und halten damit weiterhin bei einem Punkt.

Nach einem noch ausgeglichenen ersten Drittel, in dem Lettland mehr an der Scheibe war, drehten die Balten dann im zweiten Abschnitt auf. Mit drei Powerplaytoren erspielten sich die Letten ein Polster, das sie dann auch über die Zeit brachten. Im Schlussdrittel folgte noch das 4:0, ehe Fabian Hochegger in Überzahl den Ehrentreffer beisteuerte (56.).

„Wir haben sehr viele Zweikämpfe verloren und nicht das umgesetzt, was wir besprochen haben. Ein großer Unterschied war sicher das Powerplay, das bei solchen Turnieren entscheidend ist“, meinte Trainer Marco Pewal. „Gegen Weißrussland müssen wir unser Spiel einfach besser aufziehen und besonders in Unterzahl aufpassen. Die letzten 20 Minuten gegen Lettland waren positiv, so müssen wir auch in der nächsten Partie auftreten.“

Die Erholungsphase vor dem nächsten WM-Spiel ist relativ kurz, geht es doch Mittwochabend gleich gegen Weißrussland weiter (ab 20:00 Uhr im Livestream unter http://bit.ly/U20WC_LIVE). Der Aufstiegsfavorit gewann seine ersten beiden Begegnungen jeweils dank starker Schlussabschnitte (zweimal 4:0).

IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA in Füssen/Deutschland

09.12.2018, 16:30 Uhr: Österreich – Deutschland 2:3 n.P. (1:1,0:1,1:0)
Tore: Lanzinger (20./PP), Schreier (52.) bzw. Fischer (8./PP), Seider (29.), Ehl (Penalty)
Strafminuten: 14 plus 10 Minuten Disziplinar Tröthan bzw. 6

11.12.2018, 19:00 Uhr: Lettland – Österreich 4:1 (0:0,3:0,1:1)
Tore: Polcs (23./PP), Berzins (28./PP), Brants (36./PP), Vizbelis (45.) bzw. Hochegger (56./PP)
Strafminuten: 14 bzw. 8

12.12.2018, 20:00 Uhr: Weißrussland – Österreich

14.12.2018, 16:30 Uhr: Frankreich – Österreich

15.12.2018, 13:00 Uhr: Österreich – Norwegen

www.eishockey.at

To Top
error: Content is protected !!