All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Umfrage: Österreichs Eishockey-Damen stimmten über die wichtigsten Dinge der abgelaufenen Saison ab:

In einer Umfrage der EishockeyspielerInnen UNION, einer Fachgruppe der younion_Die Daseinsgewerkschaft, haben rund 60 Hockey-Damen mit einem leichten Augenzwinkern über die allerwichtigsten Dinge der abgelaufenen Saison abgestimmt.

Die schönsten Trikots haben demnach die Lakers Kärnten. Die beste Eisqualität findet man hingegen in Salzburg. Beste Eisqualität ist aber nicht gleichbedeutend mit der schönsten Innenausstattung der Halle. Denn am wohlsten fühlen sich die Auswärtsteams in der Kabine am Wörthersee. Auch hier liegen die Lakers in Front.

Welches Team ist am besten organisiert?
Wenn man fragt, welches Team am besten organisiert ist, bevorzugen die Damen das Meisterteam aus Wien, die EHV Sabres. Gefolgt von den Devils aus Graz.

Völlig ausgeglichen ist hingegen das Rennen um die beste Trainerin bzw. den besten Trainer:
Die Devils Graz, die Lakers Kärnten, die Sabres aus Wien und auch das Nationalteam werden in den Augen der Spielerinnen fast alle gleich gut gecoacht.

Wenn Du ein Spiel unbedingt gewinnen musst, welche Spielerin wählst Du für Dein Team?
Die überlegene „Most Valuable Playerin“ heißt Anna Meixner mit 36%, gefolgt von Annika Fazokas mit 13%. „Diese Auszeichnung ist eine besondere Ehre, denn es ist das größte Kompliment, wenn man von Spielerinnen gewählt wird“, freut sich die Schweden-Legionärin.

Wer ist beste Trash-Talkerin?
Aber es wurden nicht nur die sportlichen Faktoren abgefragt. Wer kann es auf dem Eis einfach nicht lassen zu sticheln? Nadja Granitz, Wienerin in Reihen des Vizemeister Salzburg Eagles, wurde zur besten Trash-Talkerin auf dem Eis auserkoren.

Schlussendlich noch die entscheidende Frage, wem von den Ladies man unbedingt in den sozialen Netzwerken folgen sollte?
Da herrscht ziemliche Uneinigkeit: Antonia Matzka, Schwester von Black Wings Linz-Defender Moritz, ist ebenso begehrt, wie Sophia Volgger (Salzburg Eagles), Christina Schusser (Lakers Kärnten) oder Nina Ausperger (DEC Graz). Aber auch alle anderen freuen sich über viele Klicks, um so das Damenhockey bestmöglich in Szene zu setzen.

„Wir freuen uns, dass die Befragung bei den Damen so großen Anklang gefunden hat. Denn ExpertInnen und JournalistInnen haben zwar viel über unseren Sport zu sagen, die wichtigsten und besten Insider sind aber immer noch die SpielerInnen selbst“, betont der Vorsitzende der EishockeyspielerInnen UNION, Sascha Tomanek, den hohen Stellenwert der Umfrage.

Quelle: OTS, Pic: GEPA pictures/OOEHV 

To Top
error: Content is protected !!