All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL/Pre-Season: Ein Dutzend Treffer – Torfestival zwischen B’Wald und Basel!

Beim vierten Vorbereitungsspiel kamen die Fans mit 12 Toren ganz auf ihre Kosten. Zum Schluss leuchtete ein 7:5 auf der Anzeigetafel, alleine bei den Wäldern gab es sechs verschiedene Schützen.

Im Spiel gegen den EHC Basel präsentierte der EC Bregenzerwald erstmals das neugestaltete Pre-Season Dress. In Anlehnung an die geplante Bausteinaktion laufen Kapitän Christian Ban und sein Team in grüner Montur auf, nun mit angedeuteter Ziegelwand aufgedruckt. Der vierte Test selbst begann indes nicht nach Wunsch für die Gastgeber. Die Schweizer kamen vor Jonas Wohlgenannts Kasten ungehindert zum Querpass, der anschließende Schuss war für den 19 jährigen Dornbirner unhaltbar. (4.)

Ein weiterer Abwehrfehler verhalf Basel zu einer Breakaway Möglichkeit, auch hier hatte der Wälder Goalie das Nachsehen. (12.) Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch schaffte es Julian Zwerger direkt im Anschluss die Formation der Gäste zu durchbrechen und das direkte Duell gegen den gegnerischen Keeper für sich zu entscheiden. (13.) Noch im selben Abschnitt gelang es den Wäldern gleichzuziehen. Christian Haidinger verwertete einen Abpraller eiskalt und hämmerte das Hartgummi ins kurze Eck. (18.)

Nach der Eisreinigung gelang es dem Team von Markus Juurikkala den Druck aufrecht zu erhalten. Dies wirkte sich auch auf den Zwischenstand aus. Daniel Ban ließ den Puck nach gerade einer Minute Spielzeit wieder im Netz zappeln. Bernhard Fechtig erhöhte anschließend sogar auf 4:2, sein Schuss ging vom Blocker des Goalies ins Kreuzeck. (28.) Danach war die Defensivarbeit der Wälder gefordert. Mit zwei Mann weniger am Eis kassierte man trotz aller Mühen den dritten Gegentreffer. (32.) Schließlich zeigten die Finnen in den Reihen des ECB ihre Kaltschnäuzigkeit. Erst scorte Järvinen sehenswert über die Schulter des gegnerischen Schlussmanns, (38.) danach netzte Hyyppä in letzter Sekunde mit einem Blueliner ein.

Mit einem komfortablen Polster von drei Toren ging es damit in den letzten Abschnitt. Basel bekam durch das defensivere Spiel der Wälder wieder Aufwind. Durch Unachtsamkeiten gegen Spielende stand es gut eineinhalb Minuten vor Schlusspfiff plötzlich 6:5, die mitgereisten Fans aus der Schweiz waren kaum mehr zu bremsen. Trainer Albert Malgin setzte alles auf eine Karte, nahm seinen Torhüter vom Eis. Das Risiko blieb unbelohnt, Christian Haidinger schob den Puck in das verwaiste Gehäuse zum 7:5.

EHC Bregenzerwald – EHC Basel 7:5 (2:2|4:1|1:2)

www.ecbregenzerwald.at, Pic: EC Bregenzerwald

To Top
error: Content is protected !!