All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Grande Finale: Heute geht es um den CHL-Titel!

Es ist soweit, das lange Warten hat heute ein Ende. Das Finale der diesjährigen Champions Hockey League Saison 2019/20 steht bevor. Der erste Puck fällt um 18:45 Uhr im tschechischen Hradec Králové. Mountfield HK trifft auf die Frölunda Indians. Wir schauen zuvor aber noch im Überblick, was uns heute erwartet und worauf zu achten ist.

Noch keine einzige Meisterschaft haben die Tschechen in der Geschichte des Vereins feiern dürfen. Das kann sich nach dieser entscheidenden Partie ändern. Nach dem HC Sparta Praha ist Mountfield HK die zweite tschechische Mannschaft im europäischen Endspiel. Ein ganzes Land steht hinter dieser Mannschaft, die es durch ein schwedisches Halbfinale geschafft hat und auf dem Weg durch die Playoffs sehr starke Gegner besiegen konnte.

Der größte und schwerste Gegner der derzeitigen europäischen Eishockeywelt aber wartet noch auf die Tschechen aus Hradec Králové, die den Meistertitel erstmals aus dem skandinavischen Gebiet entführen können. Dafür sprechen ein durchwegs sehr starker Torhüter Marek Mazanec, eine echte Playoffmentalität, zwei herausragende Cheftrainer, der einzigartige und lautstarke Heimvorteil und die Elitereihe des tschechischen CHL Finalisten.

Nicht zu vergessen ist die extrem fokussiert spielende Defensive, die in bislang jeder Playoffserie dieser Saison nur einen einzigen Gegentreffer zugelassen hat. Auch auf nationaler Ebene überzeugt Mountfield HK in dieser Phase der Saison auf voller Linie. Doch reicht das auch gegen die skandinavische Eishockeymacht aus Schweden?

Die Frölunda Indians haben im vergangenen Jahrzehnt den erfolgreichsten Abschnitt der gesamten Vereinshistorie verzeichnet. Zu vier Meisterschaften in der schwedischen SHL verbuchte die Mannschaft von Cheftrainer Roger Rönnberg gleich drei weitere europäische Titel in der CHL. Heute soll der vierte Gesamtsieg und zeitgleich auch die Titelverteidigung der Meisterschaft aus dem Vorjahr fallen.

Ganz nebenbei laufen im schwedischen Kader absolute Topstars auf, die künftig auch in der besten Liga der Welt mitspielen werden. Das gilt nicht nur für Nachwuchstalent Samuel Fagemo, sondern zum Beispiel auch für Lucas Raymond. Auch die durchgängige Stärke durch alle vier Angriffsreihen macht die Schweden vermeintlich unbesiegbar. Obwohl die Schweden in fast allen Playoffpartien anfangs zurücklagen, holte der mehrfache Meister immer auf und vollendete das Comeback.

Interessant werden kann auch die angereiste schwedische Fanbase, die ungefähr 700 lautstarke Fans umfasst und im tschechischen Hradec Králové eine sichtbare und vor allem hörbare Rolle spielen wird. Nur die diesjährige Auswärtsschwäche der Indians macht in den eigenen Reihen und unter Experten Sorgen: in der SHL belegen die Schweden im Hinblick auf die Away-Tabelle nur einen mittleren Rang. Ob das auch für das große Endspiel in Tschechien gilt?

Das Finale verspricht ein sehr enges Spiel mit starken Playoffemotionen – wenn auch mit starken defensiven Auftritten auf beiden Seiten. ORF Sport+ und Sport1 übertragen die Partie live.

www.championshockeyleague.com

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!