All for Joomla All for Webmasters
Europa

Exporte: Schweizer Traditionsverein spekuliert mit Engagement von Toptalent Marco Rossi

Marco Rossi fiebert dem NHL-Draft entgegen, dessen Termin jedoch noch nicht feststeht. Dann wird sich auch seine Zukunft relativ rasch entscheiden und laut Rossi gibt es nur zwei Varianten: NHL oder ein Übergangsjahr in Europa.

Ein weiteres Jahr im Juniorhockey kommt für Rossi nicht in Frage. Würde auch wenig Sinn machen. Der 18-jährige Vorarlberger ist bereit für das Konzert der Großen. Ob das auch sein künftiger NHL-Arbeitgeber so sieht wird sich weisen.

Nach dem NHL-Draft, der vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, wird das Team das ihn dann gezogen hat entschieden, ob er schon für das Konzert der ganz Großen bereit ist. Sollte man ihm noch ein Übergangsjahr nahelegen, steht ein Team hoch im Kurs.

Sein Jugendteam, die ZSC Lions, haben den Feldkircher am Zettel und würden ihn gerne für eine Saison unter ihre Fittiche nehmen. Laut dem Schweizer „Blick“ sei Rossi, der in der Schweiz nicht als Ausländer gilt, sogar noch an die Lions gebunden.

Klar ist dass der Fokus jedoch auf der NHL liegt. Wo Rossi nächste Saison sein Debüt im Profihockey bestreitet wird sich aber erst spät weisen. Insider befürchten dass der Draft heuer überhaupt erst im August oder September stattfinden wird können…

Pic: Ottawa 67’s/Facebook

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!