ICEHL

ICEHL: Die Vienna Capitals sind das erfolgreichste Team zur Weihnachtszeit!

Weihnachtszeit ist Hockey-Zeit. 18 Spiele zwischen Weihnachten und Silvester bilden in dieser Saison die traditionellen X-Mas-Games. Kein Team war in der Vergangenheit in dieser Phase so erfolgreich, wie die spusu Vienna Capitals.

Drei Runden werden traditionell zwischen Weihnachten und Silvester in der win2day ICE Hockey League absolviert. Innerhalb von sechs Tagen werden so viele Punkte ausgespielt, wie zu keiner anderen Phase der Saison. Außerdem fallen zu dieser Zeit oft die ersten Vorentscheidungen im Kampf um die Top-6 und damit, um die ersten fixen Viertelfinaltickets. Nicht zuletzt deswegen werden die „X-Mas-Games“ oft als die wichtigsten Spiele des Grunddurchgangs tituliert.

Caps in X-Mas-Games meist Silvesterfeuerwerk
Ein Blick in die Geschichtsbücher der multinationalen Liga verrät, dass die spusu Vienna Capitals diese Phase am erfolgreichsten nutzen konnten. Die Wiener gewannen 37 ihrer bisherigen 54 Spiele in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester und eroberten dabei beachtliche 2,074 Punkte pro Spiel.

Die Caps haben damit über die vergangenen 20 Jahre zu Weihnachten nicht nur einen knapp um 0,5 Punkte höheren Schnitt als ihr Alltime-Average, sondern überbieten damit auch den Saisonpunkteschnitt des aktuellen Tabellenführers (HCI) der win2ay ICE Hockey League.

Pic: www.ice.hockey

Pustertal und Salzburg kontrollierten im Vorjahr die X-Mas-Games
In der vergangenen Saison schaffte der HC Pustertal einen erfolgreichen Einstand in seine ersten X-Mas-Game. Mit zwei Siegen aus drei Spielen ist der Neueinsteiger aus dem Vorjahr auf Rang zwei der X-Mas-Games-Tabelle, gefolgt vom EC Red Bull Salzburg, der in der vergangenen Saison als einziges Team das Punktemaximum in dieser Periode erobern konnte.

www.ice.hockey, Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!