All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Dornbirn bastelt an Rückkehr eines ehemaligen Starstürmers!

Der Saisonstart der Dornbirn Bulldogs war erwartungsgemäß eher verhalten. Mit fünf Punkten steht man an vorletzter Stelle der Tabelle, landete zwei Auswärtssiege und blieb zuhause überhaupt noch punktelos.

Apropos Heimat: Die neuen COVID19-Verordnungen könnten den Bulldogs weitere Einnahmenverluste bescheren die natürlich auch sportliche Auswirkungen hätten.

Ab Freitag sind nur noch 1.000 Zuseher bei Indoorveranstaltungen erlaubt, was die Dornbirner wenig tangiert, denn in Vorarlberg waren schon zuvor nur 249 erlaubt. Doch wer weiß wie lange überhaupt noch Fans in die Hallen dürfen.

Zudem gibt es ab Freitag keinen Kantinen-Ausschank mehr und damit sinken die Einnahmen der Klubs weiter. Für Dornbirn bedeutet dies einen herben Rückschlag in laufenden Verhandlungen. Denn wie die „Neue“ berichtet, sind die Bulldogs an einem Topstürmer dran.

Matt Fraser, der bereits eine Spielzeit im Ländle absolvierte soll zurückkehren. Der heute 30-jährige, der 91 NHL-Spiele an Erfahrung mitbrachte, stand 2017/18 für die Bulldogs am Eis, kam in 57 Spielen auf 28 Tore und 19 Assists.

Danach ging er in die DEL, wo er die letzten beiden Spielzeiten für die Augsburger Panthers absolvierte und auf 64 Punkte aus 118 Spielen kam.

Außerdem überlegt man in Dornbirn ob man auf eine Rückkehr von Cooper Marody hoffen oder seinen Platz nachbesetzten soll.

Pic: DEC/cdmediateam

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!