EC VSV

ICEHL: Villachs Matchwinner Rauchenwald: „Wir sind vom ersten bis zum letzten Mann top besetzt“

Der EC iDM Wärmepumpen VSV setzte mit einem 6:3 Erfolg über den Tabellenführer aus Bozen ein Ausrufezeichen. Vor allem die Offensive der Draustädter glänzte beim ersten Spiel nach dem „international break“.

Die Fans in der Eishalle Villach bekamen erst am Minute 35 Tore zu sehen, dann dafür jede Menge davon. Alexander Rauchenwald stellte mit zwei sehr ähnlichen Toren auf 2:0 – mit diesem Zwischenstand ging es auch in den dritten Abschnitt, in welchem nicht weniger als sieben Tore fallen sollten. Verteidiger Philipp Lindner stellte auf 3:0, ehe Bozen Villachs Schlussmann JP Lamoureux zum ersten Mal an diesem Abend bezwingen konnte, Christian Thomas netzte ein. Der US-Crack lieferte auch die Antwort auf das 4:1 durch Benjamin Lanzinger, als Thomas seinen zweiten PP-Treffer der Partie erzielte. Mit dem 5:2 durch John Hughes fiel in Minute 54 eine Vorentscheidung, auch wenn Mike Halmo die Südtiroler mit einem weiteren Überzahltreffer etwas heranbrachte. Alexander Rauchenwald komplettierte seinen Triplepack mit einem „empty netter“, 67 Sekunden vor dem Ende.

Zum zweiten Mal in Folge erzielte das Team von Headcoach Rob Daum sechs Treffer und hält derzeit beim 61 Toren – Platz 3 im Ligaranking. Auf 1 liegt der HC Innsbruck mit 68, gefolgt von Bozen mit 66. Bemerkenswert: zum ersten Mal in der win2day ICE Hockey League Saison 2022/23 kassierte der HCB Südtirol Alperia sechs Gegentreffer. Die Draustädter liegen mit neun Saisonsiegen und 27 Punkten auf Rang 5 der Tabelle, am Freitag empfängt man mit den Innsbrucker Haien der derzeitigen Tabellenzweiten!

Alexander Rauchenwald nach dem Spiel:
„Wir haben heute sehr viel richtig gemacht. Wir haben die Scheiben zum Tor gebracht, wir waren sehr gut am Forecheck.“ Auffallend war eine sehr ausgeglichene und starke Leistung in allen Mannschaftsteilen: „Das sollte unsere Mannschaft auszeichnen, wir sind vom ersten bis zum letzten Mann top besetzt. Wir sollten jedes Spiel so kompakt auftreten – das ist unsere Stärke.“ In Villach ist man natürlich danach aus, dass es in dieser Tonart weitergeht: „Wir sind offensiv extrem stark aufgestellt. In Unterzahl haben wir heute zu viel zugelassen, aber Bozen hat auch gute Spieler, die wissen was sie im Poweprlay zu tun haben.“

hockey-news.info , Bild: VSV / Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!