ÖEL

ÖEL: Traditionsderby in Kapfenberg und Schlagerspiel in Feldkirch!

Die Ö Eishockey Liga läuft auf Hochtouren und die Cracks sorgen schon wieder für dramatische Partien. Hochspannung verspricht am Samstag das erste Obersteirer-Derby der Saison: Der EV Zeltweg Murtal Lions fordert auswärts die Kapfenberger Kängurus. Die Sharks Gmunden fiebern dem Heimauftakt gegen den ATSE Graz entgegen. Und das UHT Dukes Graz empfängt den Wiener Eislauf-Verein. In der Division West steigt der große Schlager am Sonntag zwischen der VEU Feldkirch und Tabellenführer HC Kufstein.

Kapfenberger SV vs. EV Zeltweg Murtal Lions
Sa., 21. Oktober 2023, 19:00 Uhr, Stadthalle Kapfenberg
Weil es der Spielplan so wollte, gibt es gleich am zweiten Spieltag in der Division Ost das große Obersteirer-Derby zwischen der Kapfenberger SV und dem EV Zeltweg Murtal Lions. Die Kängurus zeigten schon beim klaren 5:0-Auswärtserfolg gegen den ATSE Graz, dass sie erneut zum Kreis der Titelanwärter in der Ö Eishockey Liga zählen. Kapfenberg-Torjäger Florian Hoppl, der gleich im ersten Match einen Viererpack schnürte, wünscht sich eine gut besuchte Kapfenberger Stadthalle: „Es wird ein extrem wichtiges Spiel und wir freuen uns schon sehr darauf. Wir hoffen, dass viele Leute in die Halle kommen.“ Und auch Spielertrainer Kris Reinthaler war gleich nach dem Auftaktsieg mit den Gedanken schon beim bevorstehenden Klassiker: „Wir werden im Derby auf uns schauen und weniger, was die anderen machen. Aber wir gehen davon aus, dass die Zeltweger, ähnlich wie der ATSE, eher defensiv eingestellt sein werden.“

Zeltweg Murtal Lions Obmann Christian Mayerl war nach der emotionalen und dramatischen Aufholjagd im Match gegen den WEV, bei dem die Wiener schlussendlich einen knappen 4:3-Overtimesieg feierten, stolz auf sein Team und weiß, wie die Löwen beim Tabellenführer bestehen können: „Es liegt ein emotionaler Abend hinter uns, an dem unsere Jungs zu Dreizehnt gegen Wien ein 0:3 aufgeholt haben und eine Intensität gezeigt haben, die man selten in Zeltweg gesehen hat. Genau diese Intensität werden wir gegen die KSV auch brauchen, wobei komplett stoppen kannst du diese Mannschaft eigentlich nie. Kapfenberg ist eingespielt, praktiziert ein cleveres, sehr smartes Hockey und sie haben mit Daniel Oberkofler nochmals enorme Qualität dazu bekommen, sie haben in jeder Situation eine Lösung parat. Wir müssen trachten, ihnen einfach zu wenig Zeit für diese Lösungsfindung zu geben und dafür musst du skaten, checken, bereit sein, über deine Grenzen zu gehen, ansonsten werden dich die Kängurus in den Beutel stecken und mit den drei Punkten nach Hause springen. Aber neues Spiel, neue Chance und die wollen wir mit aller Kraft ergreifen und uns „as good as possible“ präsentieren!“

UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden vs. ATSE Graz
Sa., 21. Oktober 2023, 18:15 Uhr, Eishalle Gmunden
Der UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden feiert am Samstag seinen Heimauftakt, wenn der ATSE Graz seine Aufwartung im Haifischbecken am Nordufer des Traunsees macht. Die Oberösterreicher, die zu einer Ladies Night – alle weiblichen Fans haben kostenlosen Eintritt – einladen, sind mit einem 5:2-Sieg beim UHT Dukes Graz in die Saison gestartet. Neo-Head-Coach Gregor Baumgartner sorgt für frischen Wind bei den Sharks, weiß aber auch, dass noch viel Arbeit auf seine Truppe und ihn warten: „Mit dem Auftakt und dem Resultat können wir zwar zufrieden sein, jedoch müssen wir uns spielerisch in den kommenden Wochen noch um einiges steigern. Gleich am Samstag beim Heimauftakt wird eine Leistungssteigerung erforderlich sein. Unser Ziel ist es, von Woche zu Woche besser zu werden!“

Der ATSE Graz musste zum Start der neuen Spielzeit eine 0:5-Niederlage gegen die Kapfenberger SV hinnehmen.

UHT Dukes Graz vs. Wiener Eislauf-Verein
Sa., 21. Oktober 2023, 19:15 Uhr, Graz Merkur Eisstadion (Halle A)
Das UHT Dukes Graz trifft im zweiten Spiel der neuen Saison auf den Wiener Eislauf-Verein, der sich zum Auftakt bei den Zeltweg Murtal Lions nach 3:0-Führung und einer Aufholjagd der Zeltweger 4:3 nach Verlängerung durchsetzte. Die Grazer hatten ihren Heimstart gegen die Sharks aus Gmunden nach einer 1:0-Führung mit 2:5 verloren, wollen laut Head Coach Jurica Bednjanec den ersten Saisonsieg einfahren: „Wir wollen gegen Wien zeigen, dass wir heuer eine gefährliche Mannschaft sind. Mit unserer Schnelligkeit wollen wir den WEV unter Druck setzen und mit diszipliniertem Stellungsspiel das Spiel gewinnen!“

Der WEV erlebte beim Start in der Steiermark am vergangenen Wochenende eine Eishockey-Achterbahnfahrt. Zunächst zogen die Bundeshauptstädter auf 3:0 davon, ehe die Murtal Lions in der emotionsgeladenen Partie auf 3:3 ausgleichen konnten. In der Overtime sorgte Stefan Nador nach 38 Sekunden für das glücklichere Ende zugunsten der Wiener. Head Coach Mario Kubeczka und sein Team fahren nicht zum Sightseeing in die steirische Landeshauptstadt: „Das UHT Dukes Graz ist heuer noch schwieriger einzuschätzen als im Vorjahr. Ich denke aber, dass wir aufgrund des Auftaktsieges gegen Zeltweg Selbstvertrauen getankt haben. Wir werden dieses Spiel mit vollster Konzentration und Motivation in Angriff nehmen. Wir werden uns gut auf diese Begegnung vorbereiten und taktisch ein wenig verändern im Gegensatz zum Spiel gegen Zeltweg. Wir sind schon sehr gespannt auf die Grazer und freuen uns auf die nächste Herausforderung.“

VEU Feldkirch vs. HC Kufstein
So., 22. Oktober 2023, 18:00 Uhr, Vorarlberghalle
Schon zum zweiten Mal in der noch jungen Saison kreuzen die VEU Feldkirch und der HC Kufstein die Schläger. Das Eröffnungsspiel der neuen Ö Eishockey Liga Saison Anfang Oktober hatten die Dragons mit 4:1 für sich entschieden, nun haben die Vorarlberger die Chance, Revanche für die Auftaktniederlage zu nehmen. Das Team vom dänischen Head Coach Lars Foder feierte zuletzt im Derby gegen Dornbirn in der Vorarlberghalle vor einer stimmungsvollen Kulisse einen klaren 10:3-Erfolg.

Die Tiroler waren perfekt in die neue Spielzeit gestartet. In drei Spielen gab es drei Siege nach 60 Minuten, damit lacht die Truppe von Head Coach Ivo Novotny in der Division West von der Tabellenspitze. Kufstein-Sportvorstand Willi Lanz tritt vor dem Duell mit Feldkirch auf die Euphorie-Bremse: „Mit drei Siegen aus drei Spielen haben wir auf dem Papier natürlich den perfekten Saisonstart. Dennoch haben wir gesehen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Mit einigen Phasen können wir nicht zufrieden sein. Das gilt es, vor allem mit Hinblick auf die Spiele gegen Feldkirch und Hohenems zu verbessern. Wenn wir daraus lernen und es schaffen, über 60 Minuten unser Spiel konzentriert durchzuziehen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir Punkte holen werden.“

Ö Eishockey Liga – Division Ost

UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden vs. ATSE Graz
Sa., 21. Oktober 2023, 18:15 Uhr, Eishalle Gmunden

Kapfenberger SV vs. EV Zeltweg Murtal Lions
Sa., 21. Oktober 2023, 19:00 Uhr, Stadthalle Kapfenberg

UHT Dukes Graz vs. Wiener Eislauf-Verein
Sa., 21. Oktober 2023, 19:15 Uhr, Graz Merkur Eisstadion (Halle A)

Ö Eishockey Liga – Division West

EHC Crocodiles Kundl vs. Dornbirner EC 16:3 (4:0|9:0|3:3)

VEU Feldkirch vs. HC Kufstein
So., 22. Oktober 2023, 18:00 Uhr, Vorarlberghalle

www.eishockey.at, Pic: Huppmann

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!